Relaunch bei „Gasteiner"

Neue Etiketten symbolisieren Bergsommer, Alpenglühen, Eisfrische und Bergluft.

Gasteiner Mineralwasser setzte beim Relaunch der Gasteiner Elements auf die unberührte Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern. Das Sortiment wurde um vier Geschmacksrichtungen erweitert – ohne Zusatz von künstlichen Aromen. „Wir wollen mit den neuen Elements zeigen, welche geschmackliche Vielfalt unsere Almen und Berge bieten – von Frauenmantel bis Eisenkraut, von Löwenzahntee über Preiselbeere bis zu Hibiskus. Der reine Geschmack der Berge – und das mal vier! Das ist das Konzept hinter den neuen Elements, die mit Vielfalt und wenig Kohlensäure überzeugen“, so Geschäftsführer Harald Doppler.

In punkto Produktgestaltung sollen die Gasteiner Elements mit ihren neuen Etiketten für Naturstimmung sorgen. "Ob der Sonnenuntergang am Berggipfel, die Radtour im Grünen oder der Reed-See in Bad-Gastein: Erfrischende Erlebnisse in der Natur sind künftig um das Prickeln von Gasteiner Elements reicher", so Doppler. Ab Mai 2014 sind die Gasteiner Elements in den kristallförmigen 0,5 und 1 Liter PET Flaschen  österreichweit im Handel erhältlich. Für die Gastronomie sind sie  als 0,33 L Glasflaschen erhältlich.(red)

www.gasteiner.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.