Das sind die besten Krisenmanager der Gesundheitsbranche

So wählte die LEADERSNET Community: Ernst Minar vor Gerry Foitik und Alexander Herzog.

2020 war in allen Branchen eines der schwierigsten Jahre bisher und naturgemäß ist der Gesundheitsbereich besonders gefordert. Wohl kaum eine Berufsgruppe steht seit Ausbruch der Corona-Pandemie mehr im Rampenlicht. 23.000 LEADERSNET-Leser und eine elfköpfige Expertenjury haben abgestimmt, wer die besten Krisenmanagement-Skills hat.

Den ersten Rang belegt dabei aber kein Gesundheitsmanager im engeren Sinne, sondern John-Harris-Gründer Ernst Minar, der den Bundesrettungskommandanten des österreichischen Roten Kreuzes, Gerry Foitik, und Alexander Herzog, Generalsekretär der Pharmig, auf die Plätze verwies.

"2020 war für John Harris Fitness und die gesamte Branche sicher eines der herausforderndsten Jahre bisher. Umso mehr freut und ehrt mich und mein Team die Auszeichnung Gesundheits-Krisenmanager des Jahres", so Minar in einem ersten Statement. 

"Wir sehen positiv in die Zukunft"

"Fitness und Gesundheit werden in Zukunft einen noch höheren Stellenwert bekommen. Daher haben wir trotz Krise intensiv an unseren Programmen wie Rückengesundheit, gesundes Abnehmen oder Anti-Aging gearbeitet und in diesen Bereichen auch investiert. Dies ist auch ein wichtiges Signal für die MitarbeiterInnen. Wir sehen positiv in die Zukunft", so Ernst Minar im Gespräch mit LEADERSNET. Entscheidend sei gewesen, auch trotz Lockdown eine gute Kundenbeziehung aufrecht zu halten. So wurden etwa sofort die Zahlungen der Mitgliedsbeiträge gestoppt und kostenlose Online-Workouts angeboten.

"Die nächsten Wochen und Monate werden nochmal eine große Herausforderung, die wir als Fitnessbranche nur mit vereinten Kräften und gezielter Unterstützung meistern können", so Minar abschließend.

Minar studierte internationale Betriebswirtschaft in Wien und St. Gallen. Mehr als 25 Jahre verbrachte er in leitenden Funktionen der internationalen Gesundheits- und Pharmaindustrie. In den letzten 20 Jahren hat er John Harris Fitness zur Nr.1 Premium-Fitnesskette in Österreich aufgebaut. Bereits 12 Fitnessclubs und Medical Center in Wien, Linz und Graz sind Teil des Unternehmens. Minar ist international bestens vernetzt und im Bereich Gesundheit und Fitness ein Visionär. Er holt internationale Fitnesstrends nach Österreich und kooperiert eng mit der deutschen Hochschule für Gesundheit & Sport und der Harvard Medical School. Erst letztes Jahr wurde John Harris Fitness mit "Testsieger aller Fitnessstudios in Österreich" ausgezeichnet. Und selbst Dominic Thiem zählt in seiner ATC-Academy auf die Fitness-Expertise des John Harris Mastermind.

An vorderster Front im Kampf gegen Corona stand und steht immer noch Gerry Foitik: Er ist seit 2007 Bundesrettungskommandant des Österreichischen Roten Kreuzes und seit 2012 in der Geschäftsleitung für die Bereiche Blutspendewesen, Einsatz, Innovation und Beteiligungen verantwortlich. Das gesamte Einsatz-Management im nationalen und internationalen Bereich fällt damit ebenso in seine Zuständigkeit wie das Rettungswesen, die psychosoziale Betreuung und die ÖRK Einkauf- und ServiceGmbH.

Als ein zentraler Regierungsberater drängt Foitik seit Sommer beispielsweise auf eine Digitalisierung des Contact Tracing, setzte sich vehement für die FFP2-Masken für alle ein und plädiert für "Selbsttests alle drei Tage"


Auf Rang drei wurde Alexander Herzog gewählt.  Angesichts der Diskussionen um die Verzögerungen bei den Lieferungen von Covid-19-Impfstoffen der Generalsekretär der Pharmig dieser Tage besonders präsent. "Die Produktion von Impfstoffen ist eine hoch komplexe Angelegenheit. Wir befinden uns in einer für uns alle einmaligen, neuen Situation. Noch nie mussten in so kurzer Zeit so viele Mengen produziert werden wie jetzt", verteidigt  Herzog die Covid-19-Impfstoffproduzenten angesichts der Lieferengpässe der vergangenen Tage.

1964 in Graz geboren, hat Herzog an der Karl Franzens Universität Betriebswirtschaftslehre studiert und unter anderen bei IBM und der Brauunion gearbeitet. Nach seiner Konzern-Karriere war Herzog Abteilungsleiter in der Wirtschaftsagentur Wien und gründete 2006 seine eigene Unternehmensberatung. Neben seiner selbstständigen Tätigkeit war Herzog viele Jahre Vorstandsmitglied in der WGKK.  (jw)

leadersnet.TV