Ikea: Neue Kommunikationschefin und neuer Personalchef

Catharina Pulka kommt von Schneider Electric, während Thomas Hiesberger schon seit 1993 beim Möbelriesen arbeitet.

In den vergangenen Monaten hat Ikea Österreich gleich zwei Führungspositionen neu besetzt: Die 35-jährige Wienerin Catharina Pulka hat mit Juli als Country Communication Manager die Leitung der Kommunikationsabteilung übernommen. Thomas Hiesberger trägt seit Juni den Titel Country People & Culture Manager und ist für rund 3.200 Ikea-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in ganz Österreich zuständig.

Gegensätzliche Karrieren

Unterschiedlicher könnten die Werdegänge der Beiden nicht sein: Hiesberger hat es vom Ikea-Lehrling zum Mitglied der Geschäftsleitung geschafft, Pulka ist eine erfahrene Kommunikationsexpertin, die international vielseitig tätig war. "In den ersten Wochen habe ich gelernt, wie viele unglaublich tolle Dinge wir bei Ikea tun – zum Beispiel in den Bereichen Equality oder Sustainability. Davon können wir viele Geschichten erzählen", so die 35-Jährige zu ihrer neuen Aufgabe.

Der 43-Jährige Oberösterreicher will in seiner neuen Funktion "etwas bewegen". Gutes Arbeitsklima, flache Hierarchien, freundschaftliches Miteinander – das sei es, was für ihn zähle und was er weiter stärken möchte. Außerdem will Hiesberger zeigen, wie gut man sich bei Ikea weiterentwickeln könne: "Bei uns gibt es viele Karrieremöglichkeiten und zwar in so viele verschiedene Richtungen, auch abteilungsübergreifend."

Von Wien in die Niederlande

Catharina Pulka zog nach dem Bachelorstudium zum Arbeiten und Studieren in die Niederlande, wo sie einen Master in International Business und Strategic Marketing sowie einen Executive Master in Corporate Communications abschloss. Außerdem hat sie viele Jahre Erfahrung als Kommunikationsprofi in internationalen Unternehmen in den Niederlanden und Österreich im Gepäck. Zuletzt war sie als Head of Communication DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz) bei Schneider Electric tätig.

Eine Ikea-Bilderbuch-Karriere

Thomas Hiesberger kann hingegen auf eine wahre Ikea-Bilderbuch-Karriere zurückblicken. Der Oberösterreicher startete 1993 als Lehrling bei Ikea Haid. Dort hatte er mehrere Funktionen inne, war unter anderem Customer Relations Manager, Finance Manager und HR Manager. Während seines Vollzeitjobs hat er die Matura nachgemacht und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften in Linz studiert. "Wirtschaft und Menschen – ich wollte etwas studieren, bei dem ich beide Leidenschaften vereinbaren kann", erzählt Hiersberger, der gerade an seiner Doktorarbeit schreibt.

2018 wechselte er nach Vösendorf ins Ikea Service Office und war dort Abteilungsleiter im Bereich People & Culture. Im März 2020 übernahm er inmitten der Coronakrise bereits interimistisch die Rolle als Country People & Culture Manager. Seit Juni verantwortet er den Bereich offiziell und ist somit auch Teil des Country Managements. (as)

www.ikea.com

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.