Google lässt seine Mitarbeiter noch bis Mitte 2021 im Home Office

Regelung gilt für rund 200.000Mitarbeiter und gut ein halbes Jahr länger als ursprünglich geplant.

In den USA ist keine Entspannung der Lage rund um das Coronavirus in Sicht, der nordamerikanische Kontinent ist aktuell der von der Pandemie am stärksten betroffene Teil der Welt. Nun zieht Google-Mutter Alphabet die Konsequenzen:  der IT-Riese, der seinen Hauptsitz im Silicon Valley hat, hat die Regelung zur Heimarbeit seiner Mitarbeiter bedeutend verlängert – und zwar bis Juli kommenden Jahres, wie das Wall Street Journal (WSJ) unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete.

Die Regelung wegen der Coronapandemie gilt demnach für fast alle Mitarbeiter in Vollzeit oder Teilzeit und betrifft damit rund 200.000 Beschäftigte. Bisher galt die Homeoffice-Regelung bis Ende des heurigen Jahres. Laut WSJ wolle Google-Chef Sundar Pichai mit der Verlängerung vor allem den Angestellten helfen, die Kinder zu betreuen hätten, da laut aktuellem Stand weltweit weiterhin unklar sei, ob und wie der Schulunterricht nach Ende der Sommerferien wieder anlaufen werde können. (red)

www.google.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.