Jung von Matt/Donau macht Wien zur "Klimawerkstatt"

Neue crossmediale Klimaschutz-Kampagne für die Bundeshauptstadt ruft die Stadtbewohnerinnen und -bewohner dazu auf, ihre persönlichen Klimaprojekte zu teilen.

Die Stadt Wien hat in Zusammenarbeit mit der Kreativagentur Jung von Matt/Donau eine neue Klimaschutzkampagne ins Leben gerufen. Die crossmediale Kampagne ruft Wienerinnen und Wiener dazu auf, einen bzw. ihren ganz persönlichen Teil zum Klimaschutz beizutragen. Das Herzstück der Kampagne ist die Klimawerkstatt, wo jedes Projekt ein neues Blatt wachsen lässt. 

In den Sujets werden exemplarisch Projekte wie "Gemüsebeet statt Betonwüste" , "Coole Straße statt Affenhitze zuhause" oder "Radpedal statt Gaspedal" gezeigt. Sie alle sollen dabei helfen, den ökologischen Fußabdruck der Bundeshauptstadt zu reduzieren.

"Wenn jede:r einen kleinen Teil Tag für Tag leistet, wird Wien die Klimaschutz-Hauptstadt Europas! Wir freuen uns mit dieser Kampagne Awareness für das wichtige Thema zu schaffen", erklärt Fedja Burmeister, Geschäftsführer von Jung von Matt/Donau die Kampagne. (red)

www.klimawerkstatt.wien.gv.at

www.jvm.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.