"Oscar"-Gewinner als Stargast bei "Golden. Winner. Dinner"-Premiere

Startschuss für die exklusive Eventreihe von Philoro ging im "Haas-Haus" in der Wiener City über die Bühne.

Am Donnerstagabend fiel im "Haas-Haus" mit dem ersten "Golden. Winner. Dinner" der Startschuss für ein Eventformat, das seinen Gästen wortwörtlich glänzende Unterhaltung verspricht. Gastgeber Rudolf Brenner, Gründer und Geschäftsführer von Philoro Edelmetalle, überraschte nicht nur mit Ein- und Ausblicken zum aktuellen Höhenflug von Gold.

Besonderer Platz für besondere Statuette

Er konnte mit Stefan Ruzowitzky auch einen "Oscar"-Preisträger als Diskussionspartner begrüßen. Im Rahmen eines Impulsgesprächs diskutierte man die spannenden emotionalen Ebenen, auf denen uns Gold begegnet.

"Der 'Oscar' hat für Filmschaffende ungemein hohe Bedeutung, denn die Jury besteht aus Menschen, die man selbst bewundert. Er holt einen auf die internationale Landkarte des Films. Deshalb hat die Statuette auch einen ganz besonderen Platz bei mir. Abgesehen vom 'Oscar' verbinde ich mit Gold zahlreiche Kindheitserinnerungen an die Dukaten, die ich von lieben Menschen zu Geburtstagen geschenkt bekommen habe. Und diese Erinnerungen teile ich bestimmt mit vielen Menschen", beschreibt der preisgekrönte Filmregisseur und Drehbuchautor seinen Bezug zu Gold.

Hochkarätige Gästeliste

Für Rudolf Brenner ist klar, dass Gold weiterhin an Bedeutung gewinnen werde. Denn der Faktor Sicherheit werde auch nach Corona auf einem neuen, hohen Niveau bleiben. Um die Marktposition in den vordersten Reihen weiter ausbauen zu können, ist für Rudolf Brenner der Austausch mit Entscheidern essentiell. Deshalb wurde das Format "Golden. Winner. Dinner" ins Leben gerufen. Weitere Termine sind in Planung.

Zum Auftakt der neuen Dinnerreihe versammelten sich Hochkaräter aus Wirtschaft, Kultur und Medien wie ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Kunsthistorisches Museum-Generaldirektorin Sabine Haag, Münze Österreich-Generaldirektor Gerhard Starsich,PR-Experte Niko Pelinka, Werber Rudi Kobza, Presse-Chefredakteur Rainer Nowak und Berater Georg Kraft-Kinz im "Haas-Haus". Wer sonst noch mit dabei war, sehen Sie in unserer Galerie. (as)

www.philoro.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.