Doris Felber macht gegen Fremdenhass mobil

Neues Video: Die Kultbäckerin "integriert selber".

Mit ihren Social Media-Videos hat Bäckerei Felber-Chefin Doris Felber auf dem Höhepunkt der Coronakrise für Aufsehen gesorgt. Nachdem es in den letzten Wochen um die Kultbäckerin etwas ruhiger geworden ist, meldet sich Doris Felber jetzt mit einem neuen Video zurück und macht unter dem Hashtag #dorisfelberintegriertselber gegen Fremdenhass mobil.

"Es gibt Leute, die es anscheinend stört, dass bei uns nicht nur Österreicher arbeiten", zeigt sich Felber erstaunt. In ihrem Unternehmen arbeiten Menschen aus rund 30 Ländern mit unterschiedlichstem kulturellen Background, erklärt Felber und  legt nach: "Na und, ist das ein Problem?" Die Mitarbeiter würden alle eine Sprache sprechen, nämlich: "Der Felber bäckt selber". Am Ende des Clips sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Ländern zu sehen und verraten, woher sie ursprünglich kommen. (as)

www.felberbrot.at

Bravo!

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.