Amazon launcht neue Plattform

VRSNL befindet sich in den USA in der Testphase.

Amazon hat eine eigene Plattform für Luxusmode gelauncht. VRSNL (ausgesprochen versional)  bietet "einen ausgeklügelten Mix von Looks, Segmenten und Styles und eine kuratierte und sich ständig weiterentwickelnde Designerliste an". Betrieben wird die Online-Boutique einem Bericht von Amazon Wachtblog zufolge von Zappas, einer Tochtergesellschaft von Amazon. Über die neue Plattform, die derzeit noch in der Testphase und nur in den USA verfügbar ist, können Labels wie Rick Owens, Marni, Balmain, Versace, Rag & Bone und Adidas Special Collections sowie Alexander McQueen, Dolce & Gabbana, Gucci, Prada, Stella McCartney und Versace gekauft werden.

Auch viele Designer, die ihre Marke nie über Amazon vertreiben wollten, sind an Bord. So sind auch Saint Laurent und Bottega Veneta aus dem Hause Kering auf der Plattform zu finden und wittern neue Erkenntnisse über ihre Kunden. Denn mit Amazons Datenanalyse können sie alles über das Klick- und Kaufverhalten ihrer Klientel erfahren. Nicht auf der Plattform vertreten ist bis dato LVMH. (jw)

www.vrsnl.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.