VinziRast startet mit einem Crowdfunding ins neue Jahr

Damit soll ein Gewächshaus für das neue Projekt "VinziRast am Land" finanziert werden.

Ein Bauernhof im Wienerwald zwischen Heiligenkreuz und Mayerling, 35 Autominuten von Wien entfernt, ist Schauplatz des neuen Sozialprojekts der VinziRast – die VinziRast am Land. Hier sollen mit Frühjahr 2021 ehemals obdachlose Menschen im wahrsten Wortsinn wieder Boden unter den Füßen bekommen und sich mit Obst- und Gemüseanbau, in Werkstätten und der Bewirtung und Beherbergung von Gästen wieder in die Gemeinschaft integrieren können.

Der Ertrag aus der Landwirtschaft dient der Selbstversorgung, bereichert das Wiener Lokal VinziRast "Mittendrin" und wird auch ab Hof in Form von Gemüsekistln zum Kauf angeboten. Im angeschlossenen Hofladen wird man außerdem Marmeladen, Säfte und andere veredelte Produkte erwerben können.

Ehrgeiziges Projekt

Damit dieses ehrgeizige Projekt auch wirklich Früchte tragen kann, startet die VinziRast am 10. Februar 2020 ihre erste Crowdfunding-Kampagne. So soll der Wiederaufbau eines 800 Quadratmeter großen Gewächshauses finanziert werden, um den Bauernhof ganzjährig bewirtschaften zu können.

Die ehemals obdachlosen Menschen werden in der VinziRast am Land in kleinen Wohneinheiten leben, die durch Gemeinschaftsräume ergänzt werden. Neben der Beschäftigung mit der Landwirtschaft und der Tagesstruktur soll vor allem die Natur und die Verantwortung für Feldfrüchte und Tiere dabei helfen, Selbstwertgefühl zu erlangen, Interessen auszubauen und Kompetenzen zu erweitern.

Seminare und Workshops

"Wir sind glücklich, dass wir mit unserem neuen Projekt eine sinnvolle und nachhaltige Möglichkeit bieten können, den Menschen eine Aufgabe zu geben und sie wieder in die Gemeinschaft zu integrieren", freut sich Projektleiterin Claudia Edelmayer-Murri auf die VinziRast am Land. "Natürlich haben wir auch Experten für biologische Landwirtschaft, die den Bewohnern mit Rat und Tat zur Seite stehen."

Der Bauernhof, ein ehemaliges Hotel, kann außerdem für Seminare und Workshops genutzt werden, auch die Unterbringung von Gästen ist möglich. "Wir haben das Haus und das Land, was jedoch fehlt, ist der Wiederaufbau eines Gewächshauses, das wir dankenswertweise gespendet bekommen haben. Darum haben wir uns entschlossen, auch hier einen neuen Weg einzuschlagen und eine Crowdfunding-Kampagne zu starten, in der Hoffnung, dass möglichst viele Menschen uns hier unterstützen und Teil der VinziRast am Land werden", zeigt sich Frau Edelmayer-Murri zuversichtlich. (as)

www.vinzirast.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.