Diese Niederösterreicher haben sich 2019 einen "Heiligen" verdient

Die NÖN kürte zum 20.Mal die "Leopold"-Preisträger 2019 – von Helden im Alltag über die Schauspielikone bis zum Traditionsunternehmen und einer vorbildlichen Schule war heuer alles dabei.

Es gibt ja mittlerweile gefühlt einen Award für Alles und Jeden, zumindest in gewissen Branchen – und so manchen "üblichen Verdächtigen" verschlägt es da mehr als einmal aufs Siegertreppchen. Umso erfrischender ist es dann, wenn außergewöhnliche Leistungen und besondere Personen vor den Vorhang geholt werden, die sonst weniger sichtbar sind. Seit nunmehr zwei Dekaden hat es sich die NÖN mit ihrer, nach dem heiligen Leopold benannten, Auszeichnung zur Aufgabe gemacht, ebensolche Leistungen und Personen für und aus Niederösterreich hervorzuheben. Am Montag wurden im Rahmen einer Jubiläumsgala zum 20. Mal der NÖN-Leopold vergeben.

"Der NÖN-Leopold soll ein Signal sein", so so NÖN-Herausgeberin Gudula Walterskirchen im NV-Forum im St. Pöltner Kulturbezirk Und, so ÖVP-Klubobmann Klaus Schneeberger, der für Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner "eingesprungen" war, ergänzte: "Alle, die hier ausgezeichnet wurden, haben etwas bewegt."

Acht "heldenhafte" Preisträger 

Mit den Jahren hat der NÖN - Award für besondere Persönlichkeiten auch an Kategorien zugelegt: wurde er im Jahr 2000 noch in fünf Kategorien verliehen, so sind es mittlerweile acht verschiedene "Disziplinen", in denen der Preis mit dem heiligen Landespatron als Namenspaten heuer zu seinem 20. Geburtstag vergeben wurde: für Courage, Engagement, Kultur, Sport, Wirtschaft und Zukunft sowie heuer erstmals in der Kategorie Wissenschaft wanderte der NÖN-Leopold in würdige Hände, und auch der Ehrenpreis wurde heuer wieder vergeben.

Letzterer ging heuer an die 92-jährige Schauspielikone Waltraut Haas, die als "Mariandl" berühmt wurde. Der NÖN-Leopold für Kultur ging an "Piefke-Saga"-Urheber Felix Mitterer, im Sport zum vierten Mal an Tennis-Ass Dominic Thiem, der aus London mit seinem vierten NÖN-Leopold winkte, und die Öko NMS Pottenbrunn nahm stolz ihren Zukunfts-Leopold vertreten durch ihren Direktor, zwei Fachlehrerinnen und mindestens eine halbe Klasse entgegen.

Erstmals Wissenschafts-Leopold verliehen

Der erste Wissenschafts-Leopold ging an Angela Sessitsch. Die promovierte Biochemikerin lehrt als Dozentin an der Universität für Bodenkultur. Für seine herausragende Courage wurde Alfred Rauscher geehrt, der einem Moped-Fahrer das Leben rettete: "Ich bin seit 30 Jahren bei der Feuerwehr. Daher konnte ich schnell handeln. Prinzipiell kann das jeder, nur tut es oft keiner. Das ist das Problem", zeigte sich der Sierndorfer bescheiden und appellierte an die Zivilcourage der Leute.

Für ihr beherztes Engagement wurde auch Ottilie Biermayr ausgezeichnet, sie nahm den Leopold für ihr Engagement für behinderte Menschen entgegen: seit 25 Jahren engagiert sie sich und gründete den Verein Gelebte Hoffnung. 

In der Kategorie Wirtschaft heißt der Preisträger heuer Berndorf AG. Eines der ältesten Unternehmen Niederösterreichs, wurde als Besteckerzeugungsunternehmen gegründet und ist mittlerweile als weltweite Unternehmensgruppe mit über 3.000 Mitarbeitern und rund 60 Unternehmen in über 20 Ländern vertreten. Heute ist die Firma mit dem Bärenlogo im Werkzeug- und im Bäderbau, im automotiven Bereich, bei Stahlbändern und Bandanlagen, Pressblechen oder in der Wärmebehandlung tätig. 2018 betrug der Umsatz unter Peter Pichler, Chief Executive Officer seit 2008, 707,2 Millionen Euro.

Herausragende Leistungen für Niederösterreich

Einen herausragenden Beitrag für das Bundesland leisten für die NÖN-Chefredakteure alle Sieger. "Als führendes Medienhaus Niederösterreichs sehen wir uns auch als Förderer herausragender Leistungen", meint Daniel Lohninger. „Das tun wir in unserer Berichterstattung tagtäglich und einmal im Jahr mit dem NÖN-Leopold." Und Walter Fahrnberger ergänzte: "Wir sind stolz, dass wir heuer bereits zum 20. Mal verdiente Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mit dem NÖN-Leopold auszeichnen dürfen!"

Alle heldenhaften Gewinner des NÖN-Leopold 2019 finden Sie in unserer Fotogalerie. (red)

www.noen.at

Die NÖN-Leopold Preisträger 2019

Wissenschaft: Angela Sessitsch

Courage: Alfred Rauscher

Engagement: Ottilie Biermayr

Kultur: Felix Mitterer

Sport: Dominic Thiem

Wirtschaft: Berndorf AG.

Unsere Zukunft: ÖKO NMS Pottenbrunn

Ehren-Leopold: Waltraut Haas

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.