Was Wiens Kontroversen-Krankenhaus mit dem jüngsten Insolvenzfall zu tun hat

Millionenverlust einer niederösterreichischen Firma und erneut Negativ-News rund um das KH Wien Nord – auch DC-Tower involviert.

Und (beinah) täglich grüßt der Pleitegeier die x-y-te: dass ein Unternehmen Insolvenz anmelden muss, ist – leider, und zumindest gefühltermaßen besonders dieser Tage – keine Seltenheit. Ebenso "unselten" gestalten sich Negativschlagzeilen um das jüngste Krankenhaus der Bundeshauptstadt, das KH Wien Nord in Floridsdorf. Neu ist diesmal eine Meldung, die beide News miteinander verbindet.

Es geht um die Estriche Pfeiffer GmbH aus St. Andrä-Wördern in Niederösterreich: diese ist wegen nicht bezahlter Forderungen aus zwei Großbaustellen, unter anderem dem Wiener Krankenhaus Nord, nach Angaben des Gläubigerschutzverbandes Creditreform vom Freitag insolvent. Die Firma hat demnach am Landesgericht St. Pölten den Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt.

1,23 Millionen Euro Passiva

Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und beschäftigt sich mit der Verlegung von Estrichen, berichtete Creditreform. Beim Krankenhaus Nord in Wien war die Pfeiffer GmbH laut einem Sprecher des Gläubigerschutzverbandes als Subunternehmer tätig. Zwischen der Stadt Wien und der Firma aus dem Bezirk Tulln sei "zumindest noch ein Generalunternehmer" tätig gewesen, hieß es auf Anfrage.

Von der Insolvenz sind 40 Gläubiger und 16 Arbeitnehmer betroffen. Aktiva von 360.000 Euro stehen Passiva von 1,23 Mio. Euro gegenüber. Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent binnen zwei Jahren angeboten.

Verluste auch beim DC-Tower

Laut KSV1870 fuhr die Estriche Pfeiffer GmbH nicht nur beim Krankenhaus Nord, sondern auch beim DC-Tower Verluste ein. Die beiden Großprojekte in Wien hätten sich Schuldnerangaben zufolge "wirtschaftlich als geradezu katastrophal" entpuppt.

Das Unternehmen soll während des Insolvenzverfahrens fortgeführt werden. Es herrsche Optimismus, die Finanzierung des Sanierungsplans aus eigener Kraft bewerkstelligen zu können, teilte der KSV weiter mit.

www.estriche-pfeiffer.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.