Schauspieler Til Schweiger startet Ausflugsboot auf der Donau

"Barefoot" auf Expansionskurs: Opening in Südafrika, 20 weitere Hotels sollen entstehen.

Schauspiel-Ikone Til Schweiger hat sich mit der Marke "Barefoot" schon ein ganz ansehnliches Imperium aufgebaut: Einrichtungsgegenstände, Wein, Musik und ein Hotel am Timmendorfer Strand an der Ostsee (LEADERSNET berichtete).

Nun hat der deutsche Schauspieler ein Hotel in Südafrika eröffnet. Die "Barefoot-Lodge" in der Nähe des Addo Elephant Parks nordöstlich der Stadt Port Elizabeth mit zehn Suiten, Restaurant, Lounge-Bereich, Bar und Außenpool ist von Schweiger höchstpersönlich designt worden. Den Namen "Barefoot Addo Elephant Lodge" leitet der Filmstar vom ursprünglichen Gebrauch der Lodge ab – diese diente als Zuflucht für bedrohte Elefanten, Leoparden, Kudus, Büffel, Warzenschweine und Zebras.

Zehn Lodges für Hotelgäste sowie ein Restaurant und eine Lounge im locker-familiären und hellen Barefoot-Stil sollen Schweiger zufolge für einen unvergesslichen Urlaub inmitten der südafrikanischen Natur sorgen. 

In den kommenden Jahren will er sein Portfolio auf mindestens 20 Häuser rund um den Erdball vergrößern. In Zusammenarbeit mit einer Hotelgruppe will der Schauspieler das "Barefoot"-Hotelkonzept als Lizenzgeber für weitere Standorte adaptieren.

Der nächste Streich

Auch Österreich steht auf seiner Agenda: Ein "Barefoot"-Ausflugsboot soll auf der Donau zwischen Regensburg und Linz seinen Spirit verbreiten. "Im April 2020 wird in Passau das erste 'Barefoot' Schiff zu Wasser gelassen“, sagte Schweiger zur AHGZ. Das Schiff sei entkernt worden und bietet 600 Passagieren Platz. Optisch dominieren altes Holz aus Almhütten, Korb und Leinen, auf Plastik wurde verzichtet. (red)

www.barefootaddo.co.za

www.barefootliving.de

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.