Hochprozentiges für echte Gangster: Austro-Rapper vertickt jetzt eigenen Wodka

RAF Camora vermarktet ab sofort seinen "Karneval Vodka" – zu haben um 18,95 Euro pro 0,5 Liter Flasche.


RAF Camora ist ein erfolgreicher Rapper, und als solcher gehört es heutzutage nur zum guten Ton, sein Businessmodell auszuweiten. Darum tut es der heimische Gangsterrapper einer hochkarätigen Riege von Stars gleich, die Hochprozentiges vermarkten: "Karneval Vodka" heißt der Name des Spirituosen-Babies des Musikers, mit dem er sich ein lukratives Nebeneinkommen sichern möchte.

Star-Trend: eigene Spirituosenmarke

Der Plan ist kein neuer – Justin Timberlake und George Clooney haben sich auf teuren Tequila gesetzt: Timberlake produziert "901 Silver Tequila", Clooney "Casamigos". David Beckham vermarktet hochpreisigen "Haig Club Whisky", Marilyn Manson setzt auf seinen Absinth "Mansinthe" und für das wohlhabendste aller Musikpaare, Jay Z und Beyoncé, ist edler Champagner aus dem Hause Armand de Brignac gerade gut genug. 

AC/DC, Gerard Depardieu, Sting und auch Brad Pitt und Angelina Jolie (als sie noch "Brangelina" waren) produzieren eigenen Wein. Doch für wirklich "harte" Kerle müssen "harte Getränke" her, so scheint's: darum entschied sich RAF Camora, der mit bürgerlichem Namen Raphael Ragucci heißt, wie die HipHopper 50 Cent und P. Diddy für hochpreisigen Wodka.

Weniger Alkohol um mehr Geld

"Karneval Vodka" versteht sich als gemeinsames Projekt von RAF Camora mit seinem Kollegen Bonez MC. Ein halber Liter weist im Vergleich zu anderen gängigen Sorten nicht 40, sondern 38 Prozent Alkohol auf und kostet stolze 18,95 Euro. Laut RAF Camora war die erste Tranche Montagabend nach nur vier Minuten online bei Amazon ausverkauft. (rb)

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.