KSV1870 holt Valerie Hackl und Sophie Karmasin in den Vorstand

Der Kreditschutzverband wählt insgesamt vier neue Experten in sein oberstes Gremium.

Der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) kann prominente Neuzugänge in seinem Vorstand vermelden: Im Rahmen der 143. Generalversammlung wurden vier neue Vorstandsmitglieder in das oberste Gremium des KSV1870 gewählt. Mit Austro Control-Chefin Valerie Hackl, Ex-Ministerin Sophie Karmasin und A1 Telekom Austria-Vorständin Sonja Wallner setzt der führende Gläubigerschutzverband Österreichs auf weibliche Führungskräfte.

Zudem verstärkt mit Strabag-Finanzvorstand Christian Harder ein ausgewiesener Finanzexperte das Führungsteam des KSV1870. In ihren Funktionen werden sie den KSV1870 Geschäftsführern Ricardo-José Vybiral und Hannes Frech beratend zur Seite stehen.

Fit für die Zukunft

"Es freut mich sehr, vier überaus qualifizierte Expertinnen und Experten begrüßen zu dürfen, die allesamt ihre ausgezeichnete Fachkompetenz in den unterschiedlichsten Funktionen mehrfach unter Beweis gestellt haben. Damit können wir noch gezielter auf das wirtschaftliche Know-how aus verschiedenen Branchen zurückgreifen und so den KSV1870 im Sinne unserer Community fit für die Zukunft machen", so Roland Wernik, MBA, Präsident des KSV1870.

Das Vorstandsgremium des Kreditschutzverband von 1870 besteht aus einer Reihe namhafter Vertreter der Wirtschaft und entscheidet in sämtlichen Angelegenheiten, die nicht ausdrücklich der Generalversammlung vorbehalten sind. (as/ots)

www.ksv.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.