Leonidas 2019: Ein goldener Löwe für Marcel Hirscher

Erfolgreichster Skirennfahrer der Geschichte und Fußball-Ass Sarah Zadrazil von der "Salzburger Nachrichten" zu den Sportlern des Jahres gewählt.

"Gut gebrüllt – äh, gewählt, Löwe": Am vergangenen Donnerstagabend wurden Marcel Hirscher und Sarah Zadrazil im Rahmen der Leonidas-Sportgala 2019 am Salzburg Airport zu den Sportlern des Jahres gekürt. Damit wurde heuer die renommierte Auszeichnung der Salzburger Nachrichten egalitär auf Sommer- und Wintersportarten aufgeteilt – die goldenen Löwen gingen an das dekorierteste Ski-Ass der Geschichte und die junge Top-Kickerin aus dem Frauen-Nationalteam.

Marcel Hirscher ist der Salzburger Top-Athlet 2019

Sieg Nummer acht im Gesamtweltcup, Gold und Silber bei der alpinen Ski-WM in Åre - und damit der erfolgreichste Skirennläufer in der Geschichte der Weltmeisterschaften: für Skisuperstar Marcel Hirscher war der goldene Löwe bei der Leonidas-Sportgala der SN nicht der erste Trophäe dieser Art. Trotz all den beruflichen Höhenflügen blieb Hirscher aber mit beiden Beinen am Boden und widmete sich nicht dem Rampenlicht, sondern seinen treuen Fans: Selbst als schon alle Gäste im Terminal zwei des Flughafens Platz genommen hatten, stand Hirscher als einer der beiden Stars des Abends noch immer vor dem Gebäude. Er gab Mädchen und Burschen des Bundesgymnasiusm Mürzzuschlag (Steiermark) ausführliche Interviews. Die Jungreporter hatten im Rahmen der Medienkunde Kontakt zum Superstar geknüpft und dieser beantwortete gerne jede Frage, die den Nachwuchsjournalisten auf der Zunge brannte. "Cool, dass ihr gekommen seid", freute sich der Skistar.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten Kombinierer Bernhard Gruber (Silber bei der Heim-Ski-WM in Seefeld im Normalschanzenbewerb und ältester Sieger im Weltcup) sowie Skispringer Stefan Kraft (drei Medaillen bei der nordischen WM in Seefeld).

Sarah Zadrazil als strahlende "Löwin" 2019

Bei den Damen jubelte Fußballerin Sarah Zadrazil, von der APA als Österreichs erste Fußballerin des Jahres ausgezeichnet, über ihren Premierensieg. "Es ist eine enorme Ehre, diesen Titel zu gewinnen und es zeigt, glaube ich, die Wertschätzung für den Frauenfußball im Land Österreich und im Land Salzburg – ich bin sehr dankbar", so die 26-Jährige Profikickerin. Zweite wurde Spitzenlangläuferin Teresa Stadlober, auf Platz drei landete Behindertensportlerin Carina Edlinger (zwei Mal Gold bei den Para-Weltmeisterschaften der nordischen Skisportler).

Weitere Löwen für Marco Rose, Valentina Höll und Walter Lechner

In der Kategorie Trainer des Jahres gewann FC-Red-Bull-Salzburg-Erfolgscoach Marco Rose vor Ferdinand Hirscher (Betreuer von Sohn Marcel) und Ulrich Sernow (Volleyball). Es war Roses zweiter goldener Leonidas in Folge."Ich möchte diesen Preis meiner Mannschaft widmen, meinem Trainerstab und dem ganzen Verein. Hier in Salzburg ist in den vergangenen Jahren etwas ganz Außergewöhnliches entstanden", so Rose. Über den Titel Rookie des Jahres durfte sich die Mountainbike-Downhill-Fahrerin Valentina Höll freuen. Der Unternehmer, Motorsportteamchef und ehemalige Automobilrennfahrer Walter Lechner senior wurde mit dem goldenne Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Rund 800 Hochkaräter aus Sport, Wirtschaft und Politik feierten bis spät in die Nacht im amadeus terminal 2 mit den Ausnahmeathleten und der SN – Impressionen von der illustren Sportgalanacht in Salzburg gibt es in unserer Fotogalerie zu entdecken. (rb)

www.leonidas.sn.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.