"Lange Nacht der Bücher" läutete "Buch Wien" ein

In der Messe Wien wurde gelesen, gesungen, gekocht und gefeiert.

Am Mittwoch wurde die der Start der elften Ausgabe der "Buch Wien" mit der "Langen Nacht der Bücher" begangen. Dabei wurde gelesen, gesungen, gekocht und gefeiert. Veronika Kaup-Hasler, Stadträtin für Kultur und Wissenschaft, Bürgermeister Michael Ludwig und Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels, begrüßten die Gäste ab 18 Uhr. Die Eröffnungsrede wurde von der Philosophin Svenja Flaßpöhler gehalten, das anschließende Konzert spielte Clara Luzia.

TV-Journalistin und ZIB 2-Anchorwoman Lou Lorenz-Dittlbacher präsentierte ihr neues Buch "Der Preis der Macht", während Radio Wien-Moderator Reinhardt Badegruber den "Wien Quiz"–Master der "Langen Nacht" gab. Star-Kabarettist Florian Scheuba führte als Moderator durch die Büchernacht.

Ebenfalls mit dabei waren die Autoren Bernhard Aichner und David Schalko, Ex-Minister Josef Ostermeyer, Hauptverband des Österreichischen Buchhandels-Chef Gustav Soucek, Puls 4-Literaturexpertin Rotraut Schöberl sowie Hanna Herbst, die sich bei der Präsentation ihres neuen Buches Fragen zum Feminismus stellte. (red)

Wer sonst noch durch die lange literarische Nacht schwärmte, sehen Sie hier.

www.buchwien.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.