"Falstaff" präsentiert neue Chefredakteurin

Ursula Macher folgt auf Michaela Ernst.

Das größte Wein- und Gourmetmagazin im deutschsprachigen Raum hat seit 1. Mai eine neue Chefredakteurin. Mit Ursula Macher tritt eine erfahrene Lifestyle-Journalistin die Nachfolge von Michaela Ernst bei Falstaff an. Die langjährigen Chefredakteure Peter Moser und Bernhard Degen verantworten weiterhin unverändert die Bereiche Wein bzw. Falstaff Online.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Ursula Macher eine äußerst profilierte Journalistin für diese Position gewinnen konnten. Mit ihr wollen wir unseren unverändert hohen Anspruch an journalistische Qualität weiterhin erfüllen und das rasant wachsende Produkt-Portfolio des Falstaff Verlages weiterhin ausbauen", zeigt sich Herausgeber Wolfgang M. Rosam überzeugt.

Die 41-jährige gebürtige Grazerin verantwortete zuletzt als Chefredakteurin des Alba Verlags mehrere Premium-Magazine und war davor elf Jahre lang im Red Bull Media House tätig, bis 2016 als Chefredakteurin des Seitenblicke Magazins. Ihre journalistische Laufbahn hat Macher 1997 bei der Tageszeitung Die Presse begonnen, ab 2001 folgte ein dreijähriges Engagement als Redakteurin des Nachrichtenmagazins News. Ursula Macher: "Ich freue mich auf die spannenden Herausforderungen in einem so renommierten Verlag und darauf, die Magazine mit einem tollen Team weiterzuentwickeln und in die Zukunft zu führen." (as)

www.falstaff.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.