T-Systems-Geschäftsführer wird Telekom Austria CEO

Arnoldner wird sein Amt im September antreten.

Thomas Arnoldner, bisher in der Geschäftsführung von T-Systems für die Bereiche Sales & Services verantwortlich, wurde von den beiden Mehrheitseigentümern América Móvil und Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungen GmbH (ÖBIB) als neuer Chief Executive Officer (CEO) nominiert. Der 40-jährige wird rund 4,4 Milliarden Euro Jahresumsatz verantworten.

Nach dem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien startete der Wiener als Vertriebsmanager im Mobilfunk und war dann bei Alcatel-Lucent Austria, Alcatel Austria und Nokia tätig. Zudem ist er im Vorstand der Industriellenvereinigung Wien engagiert.

Neue Mitglieder des Aufsichtsrats

Da Wolfgang Ruttenstorfer angekündigt hat, dass er mit Ablauf der bevorstehenden ordentlichen Hauptversammlung als Aufsichtsratsvorsitzender zurücktreten wird, haben die ÖBIB und América Móvil dem Aufsichtsrat auch die Nominierung von Edith Hlawati, Bettina Glatz-Kremsner und Daniela Lecuona als neue Mitglieder des Aufsichtsrats bekannt gegeben. Der Aufsichtsrat wird bei der kommenden ordentlichen Hauptversammlung am 30. Mai 2018 gewählt.

Abhängig von der Zustimmung des Aufsichtsrats wird Edith Hlawati zur Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Die Bestellung von Thomas Arnoldner wird durch eine Aufsichtsratssitzung nach der Hauptversammlung beschlossen werden. Er wird sein Amt voraussichtlich am 1. September 2018 antreten. Der Vorstand der Telekom Austria AG wird zum 1. September 2018 erneut aus drei Mitgliedern bestehen: Thomas Arnoldner (CEO), Alejandro Plater (COO) und Siegfried Mayrhofer (CFO). (jw)

www.a1.group

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.