Neun neue Eigenproduktionen für die Bühne Baden

| 18.04.2018

Saison unter dem Motto "Freiheit und Gefangenschaft". 


Die Bühne Baden stellt die kommende Saison 2018/19 sowohl für Stadttheater als auch Sommerarena ganz unter das Motto "Freiheit und Gefangenschaft", im Zyklus der neun angekündigten neuen Eigenproduktionen stehen unter anderem "Fidelio“ und der "Kuss der Spinnenfrau“ am Programm. Intendant Michael Lakner nannte Beethovens "Fidelio"eine “Rettungs- und Freiheitsoper, die im Umfeld der Zunahme totalitärer Regime traurige Aktualität aufweist“. Die Badener Erstaufführung des Broadwaymusicals “Kuss der Spinnenfrau“ unter der Regie von Werner Sobotka, soll im Sommer 2019 ihre Premiere in der Sommerarena feiern.

Insgesamt soll es bald ganze neun Eigenproduktionen der Bühne Baden zu besuchen geben, hieß es bei der Programmpräsentation in Wien: Weiters angekündigt wurde das Familienmusical "Der Zauberlehrling“, das Stück wurde in Kooperation mit der Grazer Oper konzipiert. Die Operette "Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss soll besonders durch das Bühnen-Comeback von Lakners Vorgänger Sebastian Reinthaller begeistern, "Die geschiedene Frau" von Leo Fall, das Musical “Show Boat“ und Offenbachs "Salon Pitzelberger" in der Textneufassung von Robert Kolar sind ebenfalls bald im Stadttheater zu bewundern.

Veranstaltungen, Konzerte und Kinder-Formate

In der Sommerarena folgen 2019 "Der Vogelhändler“ von Carl Zeller und “Zigeunerliebe“ von Franz Lehar. Als Premieren für 2018 stehen weiters "Die lustige Witwe“ von Franz Lehar, “Der Bettelstudent“ von Carl Millöcker sowie die österreichische Erstaufführung von “Bonnie & Clyde“ bevor.

Für die Saisoneröffnung am 7. Oktober soll eine "semikonzertante Aufführung" von Kalmans "Kaiserin Josephine", unter anderem mit den Solisten Miriam Portmann und Vincent Schirrmacher das Publikum anlocken. Zahlreiche weitere Veranstaltungen, Konzerte und Kinder-Formate im Max-Reinhardt-Foyer komplettieren die kommende Saison. Darüber hinaus kündigte Geschäftsführerin Martina Malzer einen Sanierungsplan Sommerarena Baden an, auch das Stadttheater soll künftig mit einer neuen Belüftungsanlage ausgestattet werden.

Auch das Landestheater Niederösterreich soll wieder mit eigenen Produktionen auf der Bühne in Baden zu Gast sein. Die Bühne Baden wird ihrerseits in Melk, Gablitz und St. Pölten gastieren. (jr)

Impressionen finden Sie in unserer Galerie.

www.buehnebaden.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.