Markus Bürger wird zum Botschafter ernannt

Vorsitzender des Österreichischen Zentrums für Nachhaltigkeit vertritt Interessen des internationalen staatlichen Gütesiegels "eccos22" für Sustainability Excellence.

Markus Bürger wurde zum Botschafter im CSR-Dialogforum, akkreditiert und im konsultativen Status bei den Vereinten Nationen (UN), ernannt. Der Vorsitzende des Österreichischen Zentrums für Nachhaltigkeit vertritt dabei unter anderem die Interessen des internationalen staatlichen Gütesiegels "eccos22" für Sustainability Excellence, national wie international, im öffentlichen und privaten Sektor sowie in der Wirtschaft.

Bürger initiierte Anfang 2016 das Österreichische Zentrum für Nachhaltigkeit und zeichnet als Mitbegründer sowie Vorsitzender des Vorstandes des Kompetenzzentrums verantwortlich. Er leitet zusätzlich das Institut "Innovation & Green Business". Zuvor war Bürger Geschäftsführer des Senats der Wirtschaft unter der Präsidentschaft von Ex-Vizekanzler Erhard Busek. Er befasste sich dort vorwiegend mit den Themen ökosoziale Marktwirtschaft, CSR und nachhaltiges Wirtschaften und leitete die Klimaallianz der Unternehmen im Senat der Wirtschaft.

Karriere im Zeichen der Nachhaltigkeit

Er gründete unter anderem ein Advisory Board für Gesundheit & Management mit namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheit als auch Politik und ist Mitbegründer des Forums "Impact Investments". Des Weiteren baute er als Konzernsprecher von Österreichs größter und international tätiger Zertifizierungs- und Prüfgesellschaft TÜV Austria die Unternehmenskommunikation auf und zählte die Bereiche Umwelt, Energie, Gesundheit, Managementsysteme und Zertifizierungen zu seinen Schwerpunktthemen.

Bürger begann seine Berufslaufbahn im Area Management bei Austrian Airlines sowie als Vorstandsassistent bei Goldbach Media, dann folgte der Einstieg in die Unternehmensberatung bei Contrast/Ernst&Young. In weiterer Folge arbeitete er als selbstständiger Unternehmensberater. Markus Bürger war unter anderem Teilnehmer der Dialogkonferenz "Sustainable Entrepreneurship" – eine Initiative des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und der Allianz „Nachhaltige Universitäten in Österreich“ – wo gesellschaftliche Verantwortung für nachhaltige Entwicklung gefördert werden soll. Er absolvierte ein internationales Wirtschaftsstudium und promovierte im Bereich Ökonomie und Internationale Unternehmensführung. (as)

www.zentrum-nachhaltigkeit.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.