Grippewelle bremst Wirtschaft aus

Dynamik-Verlust in Deutschland - vor allem die Industrie verlor an Fahrt.   

Der Markit-Einkaufsmanagerindex - Industrie und Dienstleister - ist im März 2018 in Deutschland überraschend um 2,2 auf 55,4 Punkte gefallen, teilte das Institut IHS Markit mit. Ökonomen seien nur von  einem Rückgang auf 57,0 Punkte ausgegangen. Vor allem die Industrie ist betroffen, Kapazitätsengpässe und Lieferschwierigkeiten standen im März an der Tagesordnung - das Barometer sank um 2,2 auf 58,4 Punkte, das der Dienstleister dagegen nur um 1,1 auf 54,2.

Schuld an der Misere sei eine Grippewelle. "Interessant an den Umfragerückmeldungen in diesem Monat sind die hohen krankheitsbedingten Arbeitsausfälle und deren negative Auswirkungen auf die Geschäfte der Unternehmen", so Markit-Ökonom Phil Smith. Aufgrund des starken Jahresauftakts könne das Wachstum im ersten Quartal aber trotzdem  höher ausfallen als im Schlussvierteljahr 2017 mit 0,6 Prozent. (red)

www.markiteconomics.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.