Volvo Cars startet großangelegten Tech-Investmentfonds

High-End-Unterstützung für vielversprechende Start-ups.

Der Automobilanbieter Volvo Cars will mit einem neuen Investmentfonds ab sofort weltweit aufstrebende Start-ups aus der Technologiebranche unterstützen. Die schwedische Premium-Marke investiert mit dem sogenannten "Volvo Cars Tech Fund" vor allem in strategische Techniktrends wie künstliche Intelligenz, Elektrifizierung, autonomes Fahren und digitale Mobilitätsdienste. Damit macht der Auto-Hersteller einen großen Schritt in Richtung digitale Transformation, die die Automobilindustrie der Zukunft grundlegend verändern wird.

Die ersten Investitionen sollen an ein kalifornisches Technologie-Unternehmen fließen, das fortschrittliche Sensoren entwickelt: Damit erschließt Volvo nicht nur strategische Zugänge zu neuen Technologien sondern unterstreicht gleichzeitig seine wachsende Präsenz im Silicon Valley.

Neben einer Kooperation mit dem Hersteller Volvo Cars gewinnen Start-ups durch den neuen Tech Fund die Möglichkeit, ihre Produkte zu validieren und anzupassen sowie deren Markteinführung zu beschleunigen. Ebenfalls profitabel zeigt sich der durch die Volvo-Partnerschaft ermöglichte Zugang zum chinesischen Automobilmarkt. Das weltweite Netz der Automobil- und Technologiepartner soll aufstrebenden Unternehmen zusätzliche Unterstützung bieten.

Innovation beschleunigen
 
Als CEO des neuen Volvo Cars Tech Funds zeichnet sich Zaki Fasihuddin, bisheriger Vice President für Strategische Partnerschaften im Volvo Cars Silicon Valley Technology Center, verantwortlich: "Wir suchen gezielt Unternehmen, die uns strategischen Zugang zu neuen Technologien, Fähigkeiten und Talenten bieten. Indem wir vielversprechende junge Unternehmen an der Spitze der technologischen Entwicklung unterstützen und ihnen sowohl Kapital als auch strategischen Wert verleihen, wollen wir unsere Führungsrolle beim technologischen Wandel der Branche ausbauen", so Fasihuddin.

"Wir arbeiten eng mit vielversprechenden Technologiefirmen zusammen und wenn wir nun Potenzial für uns als Nutzer erkennen, können wir investieren und so die Unternehmensentwicklung beschleunigen“, erklärt Mats Moberg, Board Member beim Tech Fund und Vice President für Forschung und Entwicklung bei der Volvo Car Group, ergänzend.

Der neue Innovationsschub soll den digitalen Wandel des Unternehmens zusätzlich beschleunigen: Erst im vergangenen Jahr hat Volvo Cars eine Niederlassung, die die künftige Entwicklung von Technologien und Services betreut, im Silicon Valley eröffnet. Darüber hinaus konnte Volvo 2017 Teile des US-amerikanischen Park- und Concierge-Service Luxe übernehmen. (jr)

group.volvocars.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.