Staubsauger-Spezialist Dyson baut jetzt auch Elektroautos

Ein Prototyp und zwei Serienfahrzeuge rollen an.  

Staubsauger-Pionier Dyson will künftig Elektroautos bauen. Unternehmer James Dyson hat bereits konkrete Pläne für drei Fahrzeugmodelle, von denen eines nur einige tausend Mal gebaut werden soll. Dieses sei vor allem dazu gedacht, die Zuliefererkette sowie einen potenziellen Kundenstamm auszuloten, aufzubauen und den Markt zu erkunden.

Zum Einsatz kommen soll laut Financial Times die hauseigene Feststoff-Batterietechnik. Diese Batterien sollen weit mehr Energie speichern können, als die derzeit im Einsatz befindlichen Lithium-Ionen-Akkuzellen. Das Unternehmen investiert nach bisherigen Angaben eine Milliarde Pfund (rund 1,1 Mrd Euro) in die Batterieentwicklung und eine weitere Milliarde in die Fahrzeugproduktion. Die ersten Autos sollen spätestens 2021 vom Band rollen. (jw)

www.dyson.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.