Austria's Leading Companies: Spitze der österreichischen Wirtschaftselite ist prämiert

Preise für Lenzing AG, KSW, ams AG, Valneva SE sowie AMAG.

Mit dem ALC Wirtschaftsforum und der anschließenden Abschlussgala des etablierten Business-Wettbewerbs "Austria's Leading Companies" (ALC) fand am Mittwoch Abend der Höhepunkt der Veranstaltungsserie in der Aula der Wissenschaften in Wien statt: Die Auszeichnung der besten Unternehmen Österreichs. Bereits zum 19. Mal wurden die ALC-Champions von der Presse, PwC Österreich und dem KSV1870 gekürt.

Erstes ALC Wirtschaftsforum

Im Vorfeld der großen Verleihung fand das erste ALC Wirtschaftsforum statt, das sich ganz den Themen "Automotive" und "Wirtschaftsstandort" widmete. Die geladenen Gäste nutzten das Forum, um die Trends auf diesem Gebiet zu diskutieren – die damit verbundenen Chancen, aber auch die Gefahren für unsere Wirtschaft – und um sich mit Experten auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Als Keynote Speaker konnte Russian Machines LLC-Verwaltungsratsvorsitzender Siegfried Wolf gewonnen werden, der über die rasanten Veränderungen der Automotive-Industrie und die Herausforderungen für Wirtschaft und Politik sprach. Im Anschluss diskutierte ein hochkarätig besetztes Podium über die Zukunftschancen und Standpunkte der österreichischen Auto- und Zulieferindustrie, die in Zeiten von E-Mobilität, Abgas-Skandalen und der fortschreitenden Digitalisierung vor den größten Umwälzungen der Geschichte steht.

Eine Bühne für die besten Unternehmen Österreichs

Am Abend fand die ALC-Abschlussgala statt, bei der die besten österreichischen Unternehmen in insgesamt fünf Kategorien ausgezeichnet wurden. WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser hielt die Festrede und würdigte die Erfolge der vielseitigen Wirtschaft Österreichs sowie ihren wichtigen Beitrag zur heimischen Wertschöpfung. Zudem sprach sie über die Vorteile und Chancen des Wirtschaftsstandortes im internationalen Vergleich und gratulierte den ausgezeichneten Unternehmen. Die Preise in Form des eigens angefertigten ALC-Flügels wurde den Österreich-Siegern von namhaften Vertretern aus Wirtschaft und Politik überreicht. Nach der glanzvollen Verleihung nutzten die Gewinner und Gäste die Möglichkeit zum gemütlichen Get-together in der Casinos-Austria-Siegerlounge.

Österreich-Sieger in der Kategorie "International tätige Unternehmen" wurde die Lenzing AG. In der Kategorie "National tätige Unternehmen" hieß der Gewinner KSW Elektro- und Industrieanlagenbau GmbH. Zu den Höhepunkten des Abends zählte die Preisvergabe in der neu eingeführten Sonderkategorie "Leading Companies": Insgesamt wurden rund 30 Unternehmen nominiert, die als Publikumsgesellschaft in der Öffentlichkeit stehen und den Kriterien des ALC-Wettbewerbs entsprechen. Leading Company im Bereich "Größte Wertsteigerung" ist die ams AG, Leading Company im Bereich "Digital Readiness" ist die Valneva SE und Leading Company im Bereich "Höchster Innovationsgrad" ist die AMAG Austria Metall AG. (as)

Impressionen von der Auszeichnung finden Sie hier.

diepresse.com/alc

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.