Elektra Bregenz AG gibt Wechsel an der Führungsspitze bekannt

Der langjährige Sales Director Christian Schimkowitsch folgt Kürşat Coşkun als Geschäftsführer nach.

Die Elektra Bregenz AG mit den Marken Beko, elektrabregenz und Grundig und ihrem Firmensitz im 23. Wiener Gemeindebezirk hat einen neuen CEO: Christian Schimkowitsch, der bereits seit über sieben Jahren für das Unternehmen tätig ist. Er folgt damit Kürşat Coşkun, der fünf Jahre lang die Geschicke des Unternehmens leitete und jetzt ins Arçelik AŞ Headquarter in Istanbul wechselt, wo er sich neuen Aufgaben widmen wird.

20 Jahre Führungserfahrung

Schimkowitsch fungierte von 2010 bis 2017 als Sales Director der Elektra Bregenz AG. Unter seiner Leitung wurde die Außendienst-Betreuung konsequent ausgebaut und Maßnahmen für eine Qualitätssteigerung der Schulungen getroffen. "Uns war immer klar, dass der Erfolg letztendlich an den Händlern hängt. Denn auch wenn der Trend in Richtung Online-Shops gehe, können diese ein umfassendes Service und eine auf den Kunden zugeschnittene, optimale Beratung durch einen Händler nicht ersetzen", so der 52-Jährige.

Christian Schimkowitsch kann auf über 20 Jahre Führungserfahrung zurückblicken – darunter auch in seinen zuvor ausgeübten Tätigkeiten als Spartenleiter Weißware bei Electronic Partner, sowie als Verkaufsleiter bei Saeco Austria und der Gilette Group Austria.

"Außendienst-Betreuung wesentlicher Bestandteil des Erfolgs"

"Wir wollen mit unseren Marken weiterhin die Nummer drei am österreichischen Markt bleiben und auch wieder wachsen. In diesem Jahr werden wir unsere Außendienst-Betreuung ausweiten, denn im Gegensatz zu anderen betrachten wir diese nicht als Luxus, sondern für uns ist der menschliche Kontakt enorm wichtig und ein wesentlicher Bestandteil unseres Erfolgs. Sehr spannend ist für mich, die Verbindung meines bisherigen Aufgabengebietes mit anderen Bereichen, wie dem Marketing, um hier ganzheitlich noch stärker mit unseren Marken am österreichischen Markt aufzutreten und um für die kommenden Jahre bestens gerüstet zu sein", so der neue Elektra Bregenz-Chef abschließend. (as)

www.elektrabregenz.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.