Dachgleiche für René Benkos drei Businesstürme am Hauptbahnhof

Landmark Projekt "The Icon Vienna" der Signa Gruppe wird im Herbst fertiggestellt.

"The Icon Vienna" nennt sich der Businesskomplex mit seinen drei unterschiedlich hohen Türmen, den die Signa von René Benko am Wiener Hauptbahnhof baut. Der multifunktionale Bürokomplex soll das zukünftige Stadtbild des 4. und des 10. Wiener Gemeindebezirks wesentlich prägen und ist nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt. Jetzt wurde die Dachgleiche feierlich begangen.

Vom Einzelbüro bis zur Open-Space-Lösung

"'The Icon Vienna' besticht nicht nur durch seine hervorragende Lage am Hauptbahnhof – dem neuen Tor nach Wien – an der Hauptverkehrsader Wiedner Gürtel. Es wird auch als einziges Bürogebäude vor Ort über einen direkten Zugang zum öffentlichen Netz der Wiener U-Bahn- und S-Bahn und zum Fernverkehr der ÖBB sowie zur neu entstandenen BahnhofCity mit all ihren Infrastruktureinrichtungen verfügen. Die Anbindung an das hochrangige Verkehrsnetz ist ebenso hervorragend. Ergänzt wird dieses durch bestens ausgebaute Radwege", erklärt Christoph Stadlhuber, Geschäftsführer von Signa.

Die drei Türme sind über eine gemeinsame Sockelgeschosszone miteinander verbunden, in welcher eine Begegnungszone mit bedarfsorientiertem Einzelhandel und gastronomischem Angebot entstehen wird. "The Icon Vienna" bietet unterschiedliche Büroflächen: vom Einzelbüro bis zur Open-Space-Lösung sei jede Konfiguration möglich.

Bauvorhaben auf engstem Raum als besondere Herausforderung

"Bauvorhaben auf engstem Raum sind immer eine besondere Herausforderung. Im Fall von 'The Icon Vienna' war eine offene Baugrube nicht möglich, und wir haben die Untergeschoße in sogenannter Deckelbauweise errichtet. Bei einem so komplexen Unterfangen müssen der Bauablauf und die Arbeitsabfolge exakt geplant sein – hier ist Präzisionsarbeit gefragt. Unser Full-Service-Angebot kam uns bei diesem Projekt entgegen. Dank des erfahrenen Teams konnten die Baugrubensicherungs- und Grundstücksarbeiten, die anspruchsvollen Hochbauarbeiten und die innovative Fassadengestaltung zwei Monate vor dem vereinbarten Termin fertiggestellt werden", so Karl-Heinz Strauss, CEO Porr AG.

In den letzten Monaten konnten mit der BAWAG P.S.K., mit Merkur, mit dem Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen TPA sowie dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé vier langfristige und namhafte Mieter für das Projekt gewonnen werden. "Dieser renommierte Mietermix gepaart mit der modernen Konzeption, der hohen Wirtschaftlichkeit sowie der attraktiven Lage von die 'The Icon Vienna' haben die Allianz dazu motiviert, das Projekt im Sommer 2017 rund eineinhalb Jahre vor seiner Fertigstellung im Zuge eines 'Forward Deals' zu kaufen", zeigt sich Stadlhuber abschließend zufrieden. (as)

Eindrücke von der Gleichenfeier finden Sie in unserer Fotogalerie.

www.signa.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.