Die besten Businesspläne des Jahres sind gekürt

Feierliche "I2b"-Prämierung in der Sky-Lounge der WKO.

i2b steht für "ideas to business“ und gilt als größte Businessplan-Initiative Österreichs. Seit dem Jahr 2000 unterstützt das Netzwerk mit mehr als 200 Experten, Partnern und Sponsoren aus allen Bereichen der Wirtschaft Gründer bei der Erstellung von Businessplänen für die Vermarktung ihrer Produkt- und Dienstleistungsideen. Im Zuge des jährlichen i2b Businessplan-Wettbewerbs, wurden auch heuer die herausragendsten Businesspläne des Jahres prämiert.

Rund 150 interessierte Gäste und Besucher pilgerten zur feierlichen Prämierungs-Gala in die Sky-Lounge der Wirtschaftskammer Österreich um bei der Verleihungszeremonie der begehrten Auszeichnungen dabei zu sein. Insgesamt durften zehn Teams Preise im Gesamtwert von über 150.000 Euro mit nach Hause nehmen.

öKlo zum Gesamtsieger 2017 gewählt

In der Kategorie "Studierende" konnte Pamina Zeilinger mit ihrem Unternehmen FitnessVielfalt den ersten Platz erreichen: Mit der Flatrate für Sportbegeisterte können mehrere Fitnessstudios, Kurse, Sportstätten mit einer einzigen Mitgliedschaft flexibel genutzt werden. Der zweite Platz ging dieses Jahr an SixBug by INSECTION: Der Low Carb Proteinriegel auf Insektenbasis von Daniela Sterlé, Oskar Rieder und Lukas Haider bietet einen hochwertigen und nachhaltigen Rohstoff-Snack für fitness- und ernährungsbewusste Menschen. Das bisher nicht erhältliche innovative Möbelsytem “klick-it“ von Matthias Mader landete auf dem dritten Platz.

In der Kategorie "Technologie" konnte die TCA Systems GmbH das Siegertreppchen erklimmen: Das Tätowier- und Permantent Make-Up System von Maui Meherzi, George Wehinger, Roland M. Reininger und Gerald A. Hollaus soll mit seinem patentierten High End System zum Einstechen in die Haut den Markt revolutionieren. Die KML VISION-Gründer Philipp Kainz und Michael Mayrhofer arbeiten an einer Artificial Intelligence zur Automatisierung von Bildauswertungen als Cloud-Plattform. Für ihre Idee, durch schnelle und  reproduzierbare Verfahren die mühevolle Durchsicht großer Bilddatenmengen zu gewährleisten, landeten sie auf Platz zwei.

Für ihre Satellitenkomponenten und Raumfahrttechnologie konnte die Austrian SpaceTec Platz drei für sich beanspruchen: Derzeit entwickelt das SpaceTec-Team Produkte für den Launch einer Flotte aus mehreren hundert Kleinsatelliten vor, die den mobilen Datentransfer mit sehr großer Flächenabdeckung sicherstellen soll.

Marketingpaket in Höhe von 18.200 Euro

Aus der Kategorie "Dienstleistung, Gewerbe, Handel" ging der Vermieter mobiler Komposttoiletten, öKlo, als Sieger des Jahres 2017 hervor, neben wertvollen Sachpreisen und dem Preisgeld für den Gesamtsieg in Höhe von 10.000 Euro durfte sich das Unternehmen über ein Marketingpaket von JungVonMatt im Wert von 18.200 Euro freuen. Der zweite Platz ging an die Südburgenländischen Feuerwehrtechniker Thomas und Gabriel Braun und ihre Firefighting Technology 4.0. Der dritte Platz wurde heuer von mything belegt: Das Team rund um Florian Mott entwickelt mit mything.com einen Online-Marktplatz für lokalen 3D-Druck.
 
Der Sonderpreis wurde dieses Jahr an Petra Ott vergeben, die Visuelle Strukturhilfe "Die schlaue Box" hilft Kindern mit Autismus bei der selbständigen Bewältigung von Herausforderungen im Alltag. Nach der Preisverleihung ließ man den Abend gemeinsam im gemütlichen Ambiente der Sky-Lounge ausklingen. Wer dabei war, sehen Sie in unserer Galerie. (red)

www.i2b.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.