"Hüpfburg" für Erwachsene

Promis und Adabeis tobten sich beim Opening im "JumpMAXX" Wien Liesing aus. 

Mit dem JumpMAXX in 1230 Wien, ist kürzlich die größte Trampolinhalle Wiens in Vollbetrieb gegangen. Auf mehr als 1000 Quadratmetern stellten sich zahlreiche bekannte Persönlichkeiten den federnden Herausforderungen, wie Kletterwänden, Parcours-Läufen, Trampolin-Ballspielflächen und vielem mehr. Eine echte „Challenge“, bekannt aus zahlreichen TV-Shows, war der Ninja-Parcours, an dem sich Reinhard Nowak, Lukas Plöchl, Roman Gregory, Felix Adlon, Adriana Zartl und Andi Seidl versuchten. Prominente und ihre Kids, die den Hindernislauf nicht schafften, landeten aber nicht im Matsch, sondern gefahrlos und sauber in einem Schaumstoffbecken.

Von ihrer sportlichen Seite zeigten sich: Ö3-Moderatorin Sandra König, Kabarettist und Entertainer Volker Piesczek, die Fußballer Michael Konsel und Manuel Ortlechner, Alkbottle-Sänger Roman Gregory, Schauspielerin Adriana Zartl, Szene-Lady Kathi Stumpf, Ex-Profigolfer Markus Brier, KRONE-Hit Moderatorin Anita Ableidinger, „Poker-mit-Herz Charity“-Lady Henrieta Zanoni, Rapper Lukas Plöchl, Youtuber MaxaMillion, Musiker Ösi Bua, Charity-Lady Yvonne Rueff, VIP-Manager Clemens Trischler, DJ & Fotograf Alex List, Schauspieler Nikolaas von Schrader, Moderatorin Carina Schwarz u.v.a.

Der Eigentümer des Trampolinparks, Szilard Koos von der MAXX Business Group: "Eigentlich möchte ich nur meinen Kindern zeigen, dass das Leben voller Spaß sein kann. Der Hauptmotivator in meinem Leben ist meine Familie. Deswegen habe ich zuerst Österreichs größten Babytreff, den BOGI PARK, für meinen kleinen Sohn ins Leben gerufen, und wenn er etwas größer ist, dann kann er sich im JumpMAXX austoben."

Angenehmer Nebeneffekt: Für Muskeln, Fitness und Fettverbrennung ist das Springen effektiver und gelenkschonender als Jogging. So werden in einem Trampolinpark angeblich dreimal mehr Kalorien verbraucht als beim Laufen: 1000 Kalorien pro Stunde.

www.maxx-e.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.