Die Highlights der "Alles für den Gast"

Branchen-Leitfachmesse: Fünf Tage, 750 Aussteller und legendäre Side-Events.  

Die "Gast" ist der jährliche Fixpunkt für die Branche, ein place to be. "Oder mit anderen Worten die Plattform für Menschen, die die gleiche Leidenschaft haben“, so Benedikt Binder-Krieglstein, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions. Mit 750 Ausstellern - in sämtlichen Hallen im Messezentrum Salzburg sowie der direkt angedockten Salzburgarena - bildet die Branchenleitmesse für den gesamten Alpen-Adria-Donauraum fünf Tage lang sämtliche Trends und Innovationen ab, die die Hotellerie und Gastronomie für erfolgreiche und zukunftsfitte Geschäfte benötigt. Ein besonderer Fokus liegt dieses Mal auf dem Thema Personal und Digitalisierung in der Gastronomie und Hotellerie. Für alle Personalfragen hat sich beispielsweise die Karriere-Lounge bewährt, die namhafte Arbeitgeber und engagierte Mitarbeiter zusammenbringt.

Einer der Redner ist der Salzburger Unternehmer Sepp Schellhorn. Als Gastronom und Hotelier mit mehreren Betrieben kennt er aus Praxis und langjähriger Erfahrung die Herausforderungen und Hürden für klein- und mittelständische Unternehmer in Österreich. Er zeigt mit dem Thema "Fachkräftemangel in der Gastronomie und Hotellerie – können Arbeitszeitflexibilisierung und Rot-Weiß-Rot Card dabei unterstützen?“ seine Sicht der Dinge.Franz Heffeter, Direktor der Tourismusschulen Salzburg Klessheim, gibt einen Überblick über die „Österreichische Berufsbildung in einer europäischen Dimension“. Mit der Digitalisierung hat ein Thema in die Gastronomie und Hotellerie Einzug gehalten, das Chancen und Herausforderungen mit sich bringt. Welche "Möglichkeiten der Digitalisierung in der Gastronomie“ es gibt, ist Inhalt des Vortrags von Matthias Rotter von der Planery OG. „Die Digitalisierung in der Gastronomie ist bereits da“, bestätigt auch Alexander Angerer von TiPOS mit seinem Vortragsthema, ebenso wie Klaus Niederacher von Kognitiv/Seekda, der über "Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Hotellerie“ spricht. Josef Missethon, Speaker, Coach und Geschäftsführer beim Institut für Talenteentwicklung, bietet "Alternative Lösungsansätze gegen den Fachkräftemangel im Tourismus“, entwickelt Konzepte zur Abdeckung des Fachkräftemangels im Tourismus und stellt sein Projekt für jugendliche Flüchtlinge vor, die in Österreich eine Lehrausbildung und somit bessere Chancen auf Beschäftigung erhalten. Auf besondere Art und Weise macht der Autor und 2Wut-Wirt“ Günter W. Hager "reinen Tisch“ mit der Gastro-Branche. In seinem Erstlingswerk „Fucking Gastro“ lieferte er Frontberichte über den täglichen Wahnsinn, ein Wirt zu sein.

 Productnews - ein Auszug

Die heimische Mineralwassermarke "Gasteiner" zeigt sich mit neuem Stand-Konzept im idyllischen und für die Marke typischen Bergpanorama. "Gerade in der Gastronomie wird das Mineralwasser immer mehr zu einem Lifestyle-Produkt. Eine entsprechende Optik wird daher immer wichtiger“, erklärt Jutta Mittermair, Marketingleiterin Gasteiner. "Was zählt, ist das Trink-Erlebnis, das eben nicht nur über den Gaumen spürbar ist“. Spitz präsentiert den Messebesuchern der „Alles für den Gast 2017“ erstmals seine kürzlich lancierten Spezialitäten, die Puchheimer Edelbrände. Daneben stehen mit der Goal-Saftreihe auch Getränke für die jüngsten Gäste der Gastronomie im Mittelpunkt.

Frisch & Frost erweitert sein Dessert-Sortiment unter der Marke Toni Kaiser mit einem handgemachten Premium Apfelstrudel nach Original Wiener Rezeptur und einem handgefertigten Schokoladen-Soufflé. Transgourmet Austria stellt die Nachhaltigkeitslinie Vonatur, die Leistungen des Getränkespezialisten TRINKWERK, genauso wie die Kooperation mit Keli, das 360 Grad-Kaffeeangebot von JAVA und die neue Werbelinie vor. Die EDNA-Service-Welt bietet ein Vollsortiment von rund 10.000 Artikeln für Hotellerie, Gastronomie, Catering und Bake-Off. Auf der „Alles für den Gast“-Messe stehen der Bridor Mix „Kleine Köstlichkeiten“ und "Bagettiiiii", "ein ganz besonders edles Baguette aus ursprünglichen Getreidesorten wie Einkorn-Vollkorn- und Dinkelmehl", im Fokus.

Mit der digitalen Kreidetafel von Wesual rücken Gastronomen ihre Angebote in den Fokus des Interesses. Die Inhalte werden mittels leicht bedienbarer Software erstellt und können jederzeit aktualisiert werden. Die digitale Vernetzungslösung ConnectedCooking ermöglicht es, Rational-Geräte in ein Netzwerk einzubinden, zentral zu steuern und digital zu verwalten.

Für reale Vernetzung sorgt der "Tisch der Freundschaft“ von GO IN. Der Community-Tisch kann im Lokal als Einzelstück in den Fokus gerückt und beispielsweise durch kleinere Tische ergänzt werden. Oder er wird durch Zusammenstellen mehrerer Exemplare zu einer noch längeren Tafel. (jw)

Zu den Galerien geht es hier und hier.

www.gastmesse.at



leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.