ÖBB übernehmen die iMobility GmbH

„Investment in die Zukunft im Rahmen der ÖBB-Strategie.“

Die ÖBB-Holding AG haben die Anteile an der iMobility GmbH zur Gänze übernommen. Die iMobility GmbH wurde 2015 als Joint Venture zwischen den ÖBB und dem Startup-Investor Speedinvest gegründet. „Die Übernahme der iMobility ist ein Investment in die Zukunft im Rahmen der ÖBB-Strategie“, so das Unternehmen in einer Aussendung. In den letzten Jahren entwickelte iMobility die wegfinder App, welche die bestehenden Informations- und Buchungsservices der ÖBB ergänzt. Die wegfinder App ist eine multimodale Auskunfts- und Buchungsplattform für verschiedenste Verkehrsträger wie Bahn, Bus, Carsharing oder Taxi, die von jedem Mobilitätsanbieter als zusätzlichen Vertriebskanal genutzt werden kann.

Während wegfinder eine multimodale Auskunfts- und Buchungsplattform für verschiedenste Verkehrsträger (z.B. Bahn, Bus, Carsharing, Taxi, Bikesharing, etc.) ist, konzentriert sich SCOTTY auf sehr detaillierte Fahrgastinformationen für den öffentlichen Bahn- und Busverkehr. Der ÖBB Ticketshop ist wiederum auf den Verkauf aller ÖBB Tickets inkl. Zusatzleistungen spezialisiert. Im Gegensatz dazu vertreibt wegfinder auf Provisionsbasis Tickets aller Mobilitätsanbieter in Österreich, die diesen zusätzlichen Vertriebskanal nutzen wollen. (as)

www.oebb.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.