Das sind „Österreichs Beste Arbeitgeber“

Lidl Österreich führt in Kategorie XLarge, willhaben zum zehnten Mal dabei, AbbVie punktet mit dem Tool Life Navigation.

Zum 15. Mal wurden „Österreichs Beste Arbeitgeber“ gekürt.  Ziel ist es, Unternehmen beim Aufbau einer zukunftsweisenden, attraktiven, motivierenden und erfolgsfördernden Arbeitsplatzkultur zu unterstützen. Waren es bei der ersten Verleihung noch 25 ausgezeichnete Betriebe, durften heuer 50 – also doppelt so viele – Unternehmen den Award entgegennehmen. Drei der Betriebe -Mundipharma Austria, willhaben und Worthington Cylinders Austria - dürfen sich bereits zum 10. Mal „Bester Arbeitgeber“ nennen. Kategorien, in denen die Preisträger laut Umfrage besonders hervorstechen, sind Stolz und Glaubwürdigkeit. Diese Ergebnisse kann auch Doris Palz, Managing Director von Great Place to Work®, bestätigen: „Mitarbeitende wünschen sich, dass die Führungskräfte eine Vorbildposition einnehmen und glaubwürdig handeln, denn nur so ist sichergestellt, dass Vertrauen aufgebaut werden kann."

team santé obere apotheke Villach führt die Riege in der Kategorie "Small" an, Ardex Baustoff liegt in der Kategorie "Medium" an erster Stelle. In den Kategorien "Large" und "Xlarge" führen Worthington Cylinders und Lidl Austria. „Diese Auszeichnung widmen wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gemeinsam haben wir uns heuer noch einmal verbessert. Das ist eine super Teamleistung!“, so Christian Schug, Vorsitzender der Lidl-Geschäftsleitung. Das bestätigt auch Christian Putz, Leiter Personal bei Lidl Österreich: „Das Ergebnis zeigt, dass die Kolleginnen und Kollegen mit uns als Arbeitgeber zufrieden sind. 90 Prozent aller Befragten sind stolz darauf, was wir gemeinsam leisten. Das freut uns natürlich."

Work-Life-Balance

Das von der Dänin Camilla Kring entwickelte Konzept „Life Navigation“ wurde schon an mehreren Standorten des weltweit agierenden biopharmazeutischen Unternehmens AbbVie (Kategorie Medium Platz 8) eingeführt – unter anderem auch in Wien. „Life Navigation ist für uns ein hervorragendes Tool, um die Eigenständigkeit und damit die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter zu fördern“, erklärt Ingo Raimon, General Manager von AbbVie Österreich. Seit Februar ist man außerdem Teil von „Unternehmen für Familien“, einem Netzwerk des Bundesministeriums für Familien und Jugend, bei dem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Vordergrund steht. Das Ziel von Life Navigation besteht darin, durch effektives Zeitmanagement das Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen. Dies steigert die Lebensqualität der Mitarbeiter und hilft dabei, Talente im Unternehmen zu halten.

So besteht etwa ein erster wichtiger Schritt der Implementierung des Konzeptes darin, zu reflektieren, wann jeder Mitarbeiter im Laufe des Tages am Produktivsten ist. Der Grund: Es gibt Morgen- und Abendmenschen und je nachdem ist die Leistungsfähigkeit morgens oder gegen Abend am höchsten. Dass das keine neue Erkenntnis ist, weiß auch Ingo Raimon. Doch: „Wir nutzen dieses Wissen ganz bewusst für die Gestaltung des Arbeitsalltags. Mitarbeiter können durch die Möglichkeit von work@home und Gleitzeit ihre Arbeitszeit flexibel einteilen. Ein wichtiges Element ist dabei auch der unternehmensweite „Meeting-free Wednesday.“ (jw)

Alle ausgezeichneten Unternehmen finden Sie hier.

Meist gelesen

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.