Crowdfunding zur Erhaltung eines Kärntner Küchenklassikers gestartet

Die Kasnudl GmbH will eine neue Manufaktur in der Wiener Seestadt eröffnen.

Die Kärntner Kasnudel ist ein Klassiker der österreichischen Regionalküche und wird offiziell als "Kulinarisches Erbe Österreichs" gewürdigt. Mit kreativen Variationen und mehr als 30 verschiedenen Füllungen hat es die Kasnudl GmbH geschafft, Tradition und Innovation zu verbinden und auch den modernen und zukünftigen Ernährungsbedürfnissen nachzukommen.

Neue Heimat für Kärntner Kulturgut in Wien

Über den Webshop kasnudl.com beliefert das Unternehmen schon seit einigen Jahren Genießer:innen in Österreich und Deutschland mit den handgemachten Teigtaschen. Bisher wurde die Kasnudl von einem Partnerunternehmen in Kärnten hergestellt. Da dort jedoch aufgrund der immer größer werdenden Beliebtheit die Küchenkapazitäten an ihre Grenzen stießen, hat sich das Team rund um Geschäftsführer Andreas Schrittesser auf die Suche nach einem neuen Produktionsstandort gemacht.

Ihre neue Heimat findet die Kasnudl nun ab Anfang November in Wien: Mit der Stadtküche, der neuen eigenen Produktionsstätte in der Seestadt Aspern, stellt die Kasnudl GmbH die unabhängige Belieferung der Kund:innen sicher und schafft gleichzeitig das Fundament für weiteres wirtschaftliches Unternehmenswachstum.

© kasnudl.com
© kasnudl.com

"Ein Großteil unserer Bestellungen wird in und rund um Wien zugestellt, daher war die Entscheidung naheliegend, direkt vor Ort in der Wiener Seestadt unsere neue Stadtküche aufzubauen", erklärt Andreas Schrittesser. Unterstützt wird das Projekt von vielen Seiten, wie von der Wien 3420 Aspern Development AG, der Wirtschaftsagentur Wien und dem Austria Wirtschaftsservice.

Starke Community

Um die Stadtküche und die damit verbundenen Ziele wie geplant umzusetzen, startet die Kasnudl GmbH Mitte Oktober eine Crowdfunding-Kampagne, bei der Kasnudl-Liebhaber:innen ihren Teil dazu beitragen können, das Projekt zu einem Rundumerfolg zu machen. Durch die Unterstützung soll die finanzielle Basis zur Entwicklung von weiteren Kasnudl-Variationen, aber auch von neuen Spezialitäten und Produkten geschaffen werden.

Andreas Schrittesser: "Wir verfügen über eine starke Community, die als Botschafter nach Außen fungiert und Teil des Projekts ist. Mit der Crowdfunding-Kampagne wollen wir daher nicht nur die Wiener Stadtküche einer neuen Zielgruppe bekannt machen, sondern auch unsere bestehende Community miteinbeziehen. Wenn die Kampagne erfolgreich ist, gibt es für alle Fans der Kasnudl im kommenden Jahr sogar noch mehr gute Neuigkeiten."

Auf 1000x1000.at/kasnudl-stadtkueche können Supporter:innen aus sechs unterschiedlichen Crowdfunding-Paketen wählen und durch den Kauf das junge Team dabei unterstützen, das kulinarische Erbe der Kasnudl zu erhalten. Der Erlös fließt zur Gänze direkt in das Projekt der Wiener Stadtküche. Je nach Größe bzw. Preis umfassen die Pakete verschiedene tolle Benefits und Rabatte. (as)

www.kasnudl.com

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV