Der "Jedermann" in Marlies Muhrs Garten

Promis und VIPs wurden Zeugen einer besonderen Inszenierung des Hofmannsthal-Klassikers am neuen Salzburger Bürostandort der Immo-Lady.

Der "Jedermann" stattete der Salzburger Immo-Expertin Marlies Muhr einen Besuch in ihrem Garten ab. Denn die Kulturvermittlerin Elfi Schweiger und Andreas Gergen, ehemaliger Operndirektor am Salzburger Landestheater, haben sich eine besondere Variante des Theaterstücks von Hugo von Hofmannsthal einfallen lassen.

"Hugo von Hofmannsthal hat 1905 auf dem Semmering ein kurzes Stück geschrieben, das in einem Garten spielt und von zwei Personen getragen wird: Jedermann und sein Butler Mammon. Teile von diesem Ur-Jedermann habe ich mit Szenen aus dem uns bekannten 'Jedermann' und einem Text von Max Reinhardt zusammengefügt und ein Stück für zwei Personen daraus gemacht", erklärt Gergen. Musikalisch untermalt wird das Stück mit Songs aus dem Album "The Juliet Letters" des britischen Songwriters Elvis Costello.

Ein gelungenes Experiment, das jetzt am neuen Salzburger Bürostandort der Marlies Muhr Immobilien GmbH in der Müllner Hauptstraße 2, 5020 Salzburg – eine prominent platzierte Ceconi-Villa direkt am Salzachkai inmitten der Mozartstadt – gastierte. In den Hauptrollen überzeugten Tobias Licht als Jedermann und Vasiliki Roussi als Tödin/ Schuldknecht/Buhlschaft/Mammon.

Unter den Gästen wurden unter anderem Schauspielerin Anja Kruse, Autorin Hera Lind, JTI Austria-Head of Corporate Affairs & Communication Ralf-Wolfgang Lothert und Regisseur Rüdiger Schrattenecker gesehen. Wer sonst noch mit dabei war, können Sie in unserer Fotogalerie entdecken. (as)

www.muhr-immobilien.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.