5 VOR 12: "Traut Euch, wieder Events zu machen"

Zaunbauer, Bodzenta, Walder und Marreau über den Wunsch, das Digitale wieder an das Analoge anzupassen und Firmen und Auftraggeber wieder für Events, Messen und Kongresse zu begeistern.

In der 41. Folge diskutierten im LEADERSNET-Live-Talk "5 VOR 12" Gert Zaunbauer, Geschäftsführer der Live-Marketing Agentur Putz & Stingl sowie Branchensprecher in der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ), Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher von Coca Cola GmbH, sowie die Schweizer Kollegen Markus Walder, Managing Director der Bright Entertainment AG, und Frank Marreau, Managing Director der Expomobilia AG, über das Verständnis von Miteinander, Unklarheiten in der Kommunikation, fehlende Planungssicherheit und der Freude über analoge Events.

Motivierende Botschaften statt Runterbeten von Regeln

Zaunbauer ist ja nicht nur Inhaber einer Eventagentur und somit Betroffener, sondern auch Branchensprecher in der WKNÖ und hat somit einen guten Überblick über die Event-/Freizeit und Tourismusbranche und deren Schicksale. Er wünsche sich von der Regierung klare Kommunikation und motivierende Botschaften, nicht nur das Runterbeten von Regeln. Und von potentiellen Auftraggebern und Firmen, dass sie den Mut hätten, wieder Events zu planen und durchzuführen, bzw. durchführen zu lassen.

"Ich muss hier ein kommunikatives Missverständnis aufklären: Die Regelungen mit 100 Personen ab Juni bis hin zu 500 bis 1.000 Personen ab Ende August betrifft nicht nur die vielzitierten Kulturveranstaltungen. Das gilt für alle Veranstaltungen, die man 'geseatet' durchführen kann. Das heißt mit Augenmaß, entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen und Hausverstand sind auch Business-Veranstaltungen wieder möglich", so Zaunbauer.

Wünsche an die Schweizer Regierung

Unternehmenssprecher Bodzenta meinte dazu, dass Coca-Cola eine starke Marke sei, die neben einem guten Getränk auch das Ziel hätte, zu motivieren und zu fördern: "Wir haben daher während und für nach der Krise viele Projekte ins Leben gerufen. Unter anderem schicken wir jetzt gemeinsam mit Römerquelle die 'Alltagshelden' auf Urlaub und haben den Vertrag mit dem Österreichischen Fußballklub (ÖFB), trotz aller Ungewissheit, auf weitere vier Jahre verlängert. Nichts desto trotz, eins ist klar: So stark eine Marke auch ist: Es ist immer besser, diese analog und erlebbar zu genießen."

Markus Walder und Frank Marreau gaben einen Überblick über die Eventsituation in der Schweiz. Sie sagten auch, dass sie sich von der Schweizer Regierung ebenfalls einen Fahrplan bzw. Vorgaben, wie es mit Veranstaltungen und Messen weitergeht, wünschen. Hier können Sie sich die Folge 41 von "5 VOR 12" nochmal ansehen.

"Tourismus reloaded/Part II"

Die 42. Folge von "5 VOR 12" wird "Tourismus reloaded/Part II" zum Thema haben. Wir begrüßen dazu folgende Gäste: Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus GmbH, Leo Bauernberger, Geschäftsführer Salzburg Tourismus GmbH und Peter Stark, Geschäftsführer Infinity Media GmbH. 

Der Livestream kann ab 11.55 Uhr hier gesehen werden. Darüber hinaus überträgt SchauTV die Sendung täglich um 21.30 Uhr. Auch auf W24 und R9 – dem Verbund der österreichischen Regionalsender – ist "5 VOR 12" zu sehen. (red)

www.leadersnet.tv

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.