5 VOR 12: "Eine Uhr ist Wegbegleiter für die Ewigkeit"

Die Schweizer Uhrenmacher Philippe Roten, Dario Bühler, Daniel Strom und Vertriebspartner Roland Jordan über ihre Liebe zu Uhren und die Gründe, warum man sich auch in diesen Zeiten etwas Wertvoll-Emotionales gönnen sollte.

In Folge 37 diskutierten im LEADERSNET-Live-Talk "5 VOR 12" die Uhrenmacher Phlippe Roten, CEO von Favre-Leuba AG, Dario Bühler, Sales Director von Fortis Watches AG, Daniel Strom von Strom Prestige Swiss Timepieces AG sowie Roland Jordan, der CEO der Second-Hand-Uhrenplattform 2ndTime/Swiss Post über die emotional schönste Art, Zeit in ein Produkt zu verpacken und die Lust, sich auch mal was unverschämt teures zu leisten.

Unsere Uhren sind für die Ewigkeit und fliegen sogar am Mars

Favre-Leuba, Fortis und Strom Prestige Watches gehören zu den ältesten, aber auch innovativsten Uhrenmarken der Schweiz. Ob jemand sich einen Zeitmesser bei Daniel Strom individuell anfertigen lässt (von tanzenden Ballerinas bis Zeigern aus Mammut ist alles möglich), lieber eine der sportlichen Fortis-Uhren trägt (die das Ziel hat, auf den Mars zu fliegen) oder sich eine Favre-Leuba kauft, mit der er die 200-jährige Geschichte der Marke am Handgelenk trägt, ist je nach Geschmack unterschiedlich. Die Bandbreite ist jedoch schier endlos.

"Eine Uhr kann ein sehr emotionales Produkt sein. Seine Präzision und Langlebigkeit lässt dich nicht im Stich und jeder Blick auf den individuellen Zeitmesser kann und soll ein gutes Gefühl auslösen. Jedes Stück ein Unikat, absolut krisenfest und in der Automatic-Version absolut unabhängig von Batterien oder Ladegeräten", waren sich die Produzenten dieser doch teilweise sehr kostspieligen Schmuckstücke einig.

Die Preisklassen für diese "Investitionsgüter" beginnen bei 2.000 Euro und nach oben gibt es praktisch keine Grenzen. Wem das dann doch ein wenig zu teuer ist, kann auf 2ndTime eine dieser individuell handgefertigten Uhren eventuell billiger – weil gebraucht – erstehen. "Wir sind die Drehscheibe zwischen Produzent und Konsument. Fündig wird hier sicher jeder, der schöne Uhren mag", zeigte sich Roland Jordan sicher. Hier können Sie sich die Folge 37 von "5 VOR 12" noch einmal ansehen.

"Restart Austria – Business nach der Krise"

Die 38. Folge von "5 VOR 12" beschäftigt sich mit dem Business Kongress und Veranstaltung sowie der Kommunikation nach der Krise. Wir dürfen dazu in unserem virtuellen Studio begrüßen: Carmen Jeitler-Cincelli, Unternehmerin und stv. Generalsekretärin des Wirtschaftsbundes und Karin Seywald-Czihak, Geschäftsführerin der ÖBB-Werbung. Der Livestream kann ab 11.55 Uhr hier gesehen werden. Darüber hinaus überträgt SchauTV die Sendung täglich um 21.30 Uhr. Auch auf W24 und R9 – dem Verbund der österreichischen Regionalsender – ist "5 VOR 12" zu sehen. (red)

www.leadersnet.tv

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.