"Wir wollen den Wienern das Gefühl, am Wasser zu leben, vermitteln"

Barbara Forsthuber, Geschäftsführerin der DDSG, verrät im Interview, was in Sachen Event alles auf den "Donau-Schiffen" möglich ist.


Die DDSG Blue Danube als größtes Personenschifffahrtsunternehmen Österreichs zeichnet sich nicht nur durch eine hohe nautische Kompetenz - basierend auf 190 Jahren Tradition -  auf der österreichischen Donau aus, sondern beschreitet auch immer wieder neue Wege im Sinne der Serviceorientierung für die Gäste. LEADERSNET hat Barbara Forsthuber, Geschäftsführerin der DDSG, zum Interview gebeten.
 
LEADERSNET: Sie sind seit Anfang des Jahres Geschäftsführerin der DDSG Blue Danube Schifffahrt GmbH. Was kann man sich unter der DDSG vorstellen?

Forsthuber: Die DDSG hat eine lange Geschichte und ist die Nachfolgegesellschaft für die Passagierschifffahrt der 1829 gegründeten Ersten Donau-Dampfschifffahrts-Gesellschaft. Sie avancierte zu einer modernen und vielseitigen Unternehmung mit einem mannigfaltigen Angebot – Firmenfeiern, Weihnachtsfeiern, Hochzeiten um nur einige Möglichkeiten zu nennen.  Dieses Angebot ist gar nicht so vielen bewusst, ebenso wie der Stellenwert von Wien als Großstadt am Wasser. Wir versuchen, das nun in den Vordergrund zu rücken.

LEADERSNET: Die DDSG ist also nicht nur für Touristen interessant, sondern auch für Einheimische. Was bieten Sie Firmen an?

Forsthuber: Die DDSG Blue Danube Flotte bietet einen stilvollen Rahmen für jeden Anlass. Wir haben sechs Schiffe in unterschiedlichen Größen. Durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Raumaufteilungen lassen sich spezielle Veranstaltungen nach den Wünschen der Kunden kreieren -  egal ob es sich um den Eventbereich oder den B2B-Bereich handelt. Abendveranstaltungen, Incentives, Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Produktpräsentationen - alles ist möglich.
Unsere Schiffe bieten Kapazitäten von 20 bis 340 Personen und stehen für unvergessliche Veranstaltungen und Festlichkeiten bereit. Buchbar sind Fahrten auf der Donau oder auch nur auf dem Donaukanal.

LEADERSNET: Stichwort MICE-Segment: Ist der Vorteil, eine Veranstaltung am Schiff zu machen, dass "niemand davonlaufen kann"?

Forsthuber: Natürlich ist es ein Vorteil, wenn die Menschen bleiben. Aber galt früher die Devise“ eine lange Dauer, dann ist es was wert“ steht heute kürzeres Entertainment an erste Stelle. Und genau hier setzen wir mit dieser „anderen“ Eventlocation an: Unsere Event-Fahrten dauern max. bis zu drei Stunden mit fantastischer Bespielung und punkten auch mit eben einer besonderen Atmosphäre. Den Passagieren bietet sich ein tolles Bild, der Donaukanal hat sich prächtig entwickelt, viele junge Menschen tummeln sich am Ufer und prägen so ein zeitgemäßes urbanes Stadtbild aber auch die Fahrten auf der Donau berühren und erfreuen die Menschen immer wieder sichtlich.

LEADERSNET: Wird das Angebot schon gut angenommen?

Forsthuber: Auf jeden Fall. Der Anteil an Charterbuchungen ist in den vergangenen 1,5 Jahren massiv angestiegen und das nicht nur im privaten Bereich, sondern vor allem auch im B2B-Segment.

LEADERSNET: Was sind ihre persönlichen Highlights?

Forsthuber: Wir haben gelernt, dass sich die Erwartungen der Menschen massiv verändert haben. Und dem werden wir gerecht. Wir etablieren ständig neue Formate, um die Zielgruppe auf neue Art zu erweitern. So feierte der Kleinod Donau Dampfer eine gelungene Premiere. Das restlos ausverkaufte Party-Schiff der DDSG Blue Danube stach drei Tage lang mit fast 400 Passagieren in See.

Spannung pur herrscht bei der Kriminacht am Schiff und aktuell steht der Trüffel- und Genussmarkt mit kulinarischer Vielfalt aus unterschiedlichsten Regionen am Programm:  In Kooperation mit dem Österreichischen Koch- und Genussverband (ÖKGV), Starkoch Heinz Hanner sowie Produzenten aus heimischen Regionen und Italien kann nach Lust und Laune verkostet, geschlemmt und natürlich können auch Trüffel & Co käuflich erworben werden. Ich bin mir sicher, das ist keine Eintagsfliege, sondern ein Format das fortgeführt wird. Natürlich bieten wir auch den Touristen laufend  ein großartiges Programm: Walzerkurse, Heurigenfahrt, etc.

LEADERSNET: Wieviele Schiffe sind eigentlich im Einsatz?

Forsthuber: Die Flotte der DDSG Blue Danube besteht in Wien aus der MS Admiral Tegetthoff, der MS Vindobona, MS Wien und der MS Blue Danube. In der Wachau sind die MS Wachau und die MS Dürnstein im Einsatz. Rund 350.000 Personen nützen das Angebot im Jahr. Es wird immer mehr – man muss den touristischen Bereich weiter abdecken und das traditionelle Wien hervorheben, aber der Wiener braucht natürlich - wie bereits angesprochen – auch sein Programm.

LEADERSNET: Kann man bei Ihnen auch in den Hafen der Ehe einlaufen und dürfen Kapitäne eigentlich vermählen?

Forsthuber: Besondere Anlässe verdienen einen besonderen Rahmen und Hochzeiten sind bei uns daher auf jeden Fall ein großes Thema. Zur Trauung kommt aber der Standesbeamte aufs Schiff.

LEADERSNET: Welche Zielsetzungen verfolgen Sie derzeit?

Forsthuber: Unser Ziel ist es, daran zu arbeiten, den Wiener die Tatsache, dass sie am Wasser leben, ein Stück näher zu bringen. Das gelingt uns vor allem mit der Schifffahrt auf dem Donaukanal. Ein weiteres Ziel ist, auch im Kulinarikbereich präsenter zu werden. Der Wiener soll nicht lange überlegen müssen, in welches Innenstadt-Lokal er will, sondern einfach nur zwischen Innenstadt oder Essen auf dem Schiff entscheiden.

www.ddsg-blue-danube.at

Programm für die Genusstouren

Programm für die Genusstouren

Freitag, 25. Oktober – "Genuss- und Trüffelmarkt"

  1. Fahrt 12.30 Uhr – 14.00 Uhr
  2. Fahrt 15.00 Uhr – 16.30 Uhr
  3. Fahrt 17.30 Uhr – 19.00 Uhr

Samstag, 26. Oktober – "Genuss- und Trüffelmarkt"

  1. Fahrt 10.00 Uhr – 11.30 Uhr
  2. Fahrt 12.30 Uhr – 14.00 Uhr
  3. Fahrt 15.00 Uhr – 16.30 Uhr
  4. Fahrt 17.30 Uhr – 19.00 Uhr

Sonntag, 27. Oktober – "Marktfrühstück beim Genuss- und Trüffelmarkt"

  1. Fahrt 10.30 Uhr – 12.30 Uhr

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.