Das sind die Sieger des Staatspreis Marketing 2019

In den Sofiesälen wurden die innovativsten Marketingleistungen des Landes gekrönt – steirische Tenz GmbH mit höchster Auszeichnung.

Montagabend wurde die besten Marketingprofis des Landes in den Wiener Sofiensälen gekürt, als zur feierlichen alljährlichen Verleihung des Staatspreises Marketing geladen war. 

Der Staatspreis Marketing 2019 geht an Tenz GmbH

Den Staatspreis Marketing 2019 gewann die Firma Tenz GmbH aus Graz. Das steirische Produktionsunternehmen setzte sich gegen viele weitere innovative Marketingprojekte durch und erhielt die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für besonders nachhaltige und innovative Marketingleistungen. Mit ihrem Projekt "Tenz-Low Energy Screw" wurde die Tenz GmbH aus knapp 130 eingereichten Kampagnen von einer Expertenjury zum Staatspreis Marketing Sieger 2019 erklärt.

"Die innovative Energiesparschraube hat uns nicht nur durch das durchdachte Design, der innovativen Technologie bzw. mit den vielen Produktvorteilen und Langlebigkeit dieser Schraube überzeugt, sondern auch durch die perfekte Positionierung am Markt mit smarter Performance für den konstruktiven Holzbau und die erreichte Optimierung, welches sich auch wirtschaftlich zu Buche schlägt", so die Begründung der Jury.

Überreicht wurde die Auszeichnung von Matthias Tschirf, Sektionschef im Bundesministerium Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gemeinsam mit  den Jury-Vorsitzenden Thomas Foscht und AMC-Präsident Georg Wiedenhofer an Eigentümer und Geschäftsführer Gerhard Oliver Hubmann. "Die Verleihung dieses Preises zeigt, wie fundiert und innovativ die Marketingkonzepte unserer heimischen Unternehmen sind und zeigt, wie wichtig Inspiration und Kreativität für den wirtschaftlichen Erfolg ist", zeigte sich Wiedenhofer überzeugt von der Bedeutung des Staatspreises.

Der Staatspreis und die Sonderpreise 2019

Ins Finale gelangten insgesamt 24 Projekte in sechs Staatspreis- und den zwei Sonderpreis-Kategorien "Event Marketing" und "Young Business/Start-up", die von der Jury gesondert ausgezeichnet wurden. Den Vorsitz des 14-köpfigen, unabhängigen Jury-Teams übernahm Thomas Foscht vom Institut für Marketing der Universität Graz. Der Sonderpreis für die beste Young-Business-Strategie ging an Viita-Watches GmbH mit "ViitA Titan HRV – Redefining Smartwatches", einer Luxus- bzw. Premium Smartwatch.

Über den Sonderpreis für das beste Event Management-Projekt durfte sich der Wiener Tourismusverband mit dem Projekt "Unhashtag Vienna" freuen.

 

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

Die Kategoriesieger 2019

Zusätzlich zum Staatspreis und den Sonderpreisen wurden folgende Kategoriesieger ausgezeichnet: in der Kategorie "Retailing" durfte sich  die Ja! Natürlich Naturprodukte GmbH mit "Ja!Natürlich Palmölfrei" über den Sieg freuen, in der Kategorie Private Services ging die Coown Technologies GmbH mit der Markteinführung von "Own Austria" als Sieger hervor und in der Kategorie "Manufacturing Industry" überstrahlte der Gesamtsieger Tenz GmbH mit "Tenz – Low Energy Screw" aus Jurysicht den Mitbewerb.

In der Kategorie "Digital Marketing" ging die KDV Klassik Digital Vertriebs GmbH mit "fidelio – Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt" als Sieger hervor, in der Kategorie "Employer Branding" wurde das Bundesrechenzentrum (BRZ) mit "#be_IT – Die Employer Branding-Kampagne des BRZ" zum Gewinner und in der Kategorie "Public Services & NPO" stach die AG Stille Nacht/Salzburg Tourismus GmbH mit "200 Jahr-Jubiläum der Weltfriedensbotschaft ‚Stille Nacht! Heilige Nacht' die Konkurrenz aus.

Die heimische Wirtschaft auf der Bühne

Während des Marketing-Galaabends wurde hochkarätiges Programm geboten. Die Keynote zum Thema "Die Zukunft im Marketing" hielt der bekannte Marketingspezialist Nick Sohnemann von Future Candy. Im Anschluss daran diskutierten darüber Peter Makovitzky, Vice President Censhare, Corporate Senior Vice President Laundry & Home Henkel, Frau Birgit Rechberger-Krammer sowie Susanne Reichl, Director Media der Gfk und Karin Seywald-Czihak, Geschäftsführerin ÖBB-Werbung. Durch den Abend führten Maximilian Mondel und Norbert Oberhauser.

Impressionen von der feierlichen Gala zum Staatspreis Marketing 2019 in den Wiener Sofiensälen finden Sie hier und hier. (rb)

www.austrian-marketing.at

Die Gewinner des Staatspreis Marketing 2019 im Überblick

Gesamtsieger: Tenz GmbH mit "Tenz – Low Energy Screw"

Kategoriensieger:

Kategorie Retailing: Ja! Natürlich Naturprodukte GmbH mit „Ja!Natürlich Palmölfrei"
Kategorie Private Services: Coown Technologies GmbH mit der Markteinführung von "Own Austria"
Kategorie Manufacturing Industry: Tenz GmbH mit "Tenz – Low Energy Screw"
Kategorie Digital Marketing: KDV Klassik Digital Vertriebs GmbH mit "fidelio – Ihr digitaler Klassik-Treffpunkt"
Kategorie Employer Branding: Bundesrechenzentrum (BRZ) mit "#be_IT – Die Employer Branding-Kampagne des BRZ"
Kategorie Public Services & NPO: AG Stille Nacht/Salzburg Tourismus GmbH mit "200 Jahr-Jubiläum der Weltfriedensbotschaft ‚Stille Nacht! Heilige Nacht"

Sonderpreis-Kategorien:

Event Marketing: Wiener Tourismusverband mit dem Projekt "Unhashtag Vienna

Young Business/Start-up: Viita-Watches GmbH mit "Viita Titan HRV – Redefining Smartwatches" (Luxus- bzw. Premium Smartwatch)

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.