VÖZ-Sprecher Kiesenhofer wechselt zum WIFO

Er folgt damit auf Christoph Schwarz.

Markus Kiesenhofer übernimmt mit 1. März 2019 die Öffentlichkeitsarbeit des Österrei­chischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO). Er folgt damit Christoph Schwarz, der diese Funktion seit 2016 innehatte. Zuletzt war Kiesenhofer als Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VÖZ All Media Service GmbH tätig und vertrat in dieser Funktion seit 2016 den Verband Öster­reichischer Zeitungen (VÖZ), den Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverband (ÖZV) sowie den Verein Zeitung in der Schule (ZiS).

Zuvor agierte er als Pressesprecher innerhalb der Kultur.Region.Niederösterreich unter anderem als Kommunikationsschnittstelle zur Niederösterreichischen Landesregierung. Sein Fachwissen zur öster­reichischen Medienlandschaft stellte er 2017 und 2018 auch als Koautor des jährlich im Czernin Verlag erscheinenden Standardwerkes Medienhandbuch Österreich unter Beweis. Kiesen­hofer hat Journalismus und Medienmanagement an der FH Wien sowie Politikwissenschaft an der Universität Wien sowie der Karls-Universität Prag studiert. (as/ots)

www.wifo.ac.at

www.voez.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.