Debütierende Polit-Töchter und Weidmannswalzer

Die heimische Prominenz tanzte ganz in Tracht gewandet beim 98. Jägerball im Dreivierteltakt zu "wilden" Melodien.

Über 100 Jahre Tradition, ein klares Bekenntnis zu Tracht und Prominenz so weit das Auge reicht: bei diesem Ereignis kann es sich nur um den Jägerball handeln. In der Montagnacht des 28.Jänner war es auch heuer wieder soweit, das Jagdhorn blies zum Ball und die Promis kamen in Scharen zum vom Verein Grünes Kreuz veranstalteten Ballhighlight der Wildschützen in der Wiener Hofburg.

Kulinarik von heimischen Traditionsbetrieben

Weder Jäger noch Freunde der Jagd tanzen gern mit leerem Magen, darum konnte sich auch das kulinarische Aufgebot am heurigen Jägerball mehr als sehen lassen. Klassische Schmankerln von namhaften heimischen Herstellern wurde aufgetischt, damit die Klänge der Tanzmusik nicht von Magenknurren unterbrochen werden konnte.

Bäcker Felber servierte knusprig-frisches Brot und Gourmetgebäck das ganz nach Belieben mit besten Wildspezialitäten der Fleischerei Aigner, feinem Esterhazy-Rohschinken, aromatischer Trüffel-Salami vom Gut Leutasch und gschmackigem Tiroler Felsenkeller Käs' von Tirol Milch genießen konnte. Ob zum Anstoßen oder zum puren Genuss als Speisebegleitung gereicht stand prickelnder Sekt von Schlumberger den ganzen Abend über bereit, der offizielle Jägerballwein kam heuer vom Weingut Topf, bereitgestellt von Vollblut-Winzer und Jäger Johann Topf (LEADERSNET berichtete).

Mikl-Leitner und Pröll-Töchter debütierten

Besonders die heimische Polit-Elite ließ es sich nicht nehmen, den Ball mit ihrer prominenten Präsenz zu zieren. Besonders schmuckvoll dieses Jahr dabei waren die Polit-Töchter Anna Mikl-Leitner und Isabella Pröll, die beide zum Stolz ihrer Eltern den Jägerball eröffneten. "Mein Lieblingstanz ist der Rechtswalzer. Bei der Generalprobe habe ich noch einen Fehler gemacht, aber jetzt ist alles gut gegangen", so Anna Mikl-Leitner, die auch beim heurigen Opernball debütieren wird.

Unter den Politikern die neben Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesjägermeister Josef Pröll am Jägerball die Nacht zum Tag machten zählten unter anderen die Ministerinnen Elisabeth Köstinger, Karin Kneissl, Margarete Schramböck und Minister Hartwig Löger, Stadtrat Peter Hanke, Staatssekretärin Karoline Edt­stadler und Tirol-Landeschef Günther Platter. Unter der "wilden" Promi-Gästeschar des Abends sah man unter anderen Baumeister Richard Lugner in Begleitung von Bambi, den offiziellen Jägerballweinpaten Clemens Unterreiner, Unternehmer Burkhard Ernst, Grande Dame Dagmar Koller, profil-Chef Christian Rainer, Verlegerehepaar Christian und Ekaterina Mucha, Christa Kummer, Netzwerker Wolfgang Rosam, Schauspielerin Kristina Sprenger und viele mehr.

Impressionen des "wilden" Ballereignisses in der Hofburg finden Sie in unseren Fotogalerien hier, hier und hier. (rb)

www.verein-grueneskreuz.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.