Ex-Handelsgericht wird zum Luxushotel

Baustart in der Riemergasse in der Wiener City.

Seit fast 15 Jahren wird bereits darüber gesprochen, das ehemalige Handelsgericht in der Riemergasse in Wien zu einem Luxushotel umzubauen. Jetzt ist es endlich soweit: Wie die Schweizer Investmentgruppe Bisen am Dienstag mitteilte, habe man mit den ersten baulichen Aktivitäten begonnen.

Bisen hat das Gebäude vor rund zwei Jahren übernommen. Das 1906 errichtete Haus werde unter Schonung der historischen Bausubstanz modernisiert und für eine neue Nutzung adaptiert, so das Unternehmen. Nachdem im Laufe des Jahres 2018 bereits einige vorbereitende Bauarbeiten vorgenommen wurden, seien nun mit dem Abbruch von Gebäudeteilen im Innenhof die ersten größeren baulichen Aktivitäten gestartet worden.

Der Projektname für das geplante Fünf-Sterne-Hotel lautet "Vienna Court". Im Dachgeschoß werden Wohnungen gebaut. Wer das Hotel betreiben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Das Handelsgericht war 2003 aus der Riemergasse in das Justizzentrum Wien Mitte übersiedelt. Seit damals hat das historische Gebäude mehrmals den Besitzer gewechselt. (red)

www.brisengroup.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.