Backstage im "Haus am Ring"

Prachtband-Präsentation zum 150. Jubiläum der Wiener Staatsoper.

Bei der feierlichen Buchpräsentation im prachtvollen Mahler-Saal der Wiener Staatsoper begrüßte Dominique Meyer die Autorin Michaela Schlögl, Fotokünstlerin Claudia Prieler sowie die Verlegerin Ilse Helmreich auf dem Podium. Zahlreiche begeisterte Gäste lauschten den bewegenden Worten des Opern-Direktors und erfreuten sich an der musikalischen Einlage von Bariton Samuel Hasselhorn, der sein Publikum mit einer Mozart Arie verzauberte.

Der im echomedia Buchverlag erschienene Prachtband, "Die Wiener Oper – Wie sie war, wie sie ist" von Michaela Schlögl und Claudia Prieler, blickt hinter die legendären Kulissen der weltberühmten und einzigartige Spielstätte am Ring.

Ein Stück geistiger Heimat

Der reichbebilderte Band bietet einzigartige Einblicke in Architektur und Geschichte des Hauses sowie in die Funktionsweise des Repertoirebetriebes. Gemeinsam mit der Fotokünstlerin Claudia Prieler hat die Autorin Michaela Schlögl monatelang den Betrieb im Haus dokumentiert und in einer neuen Bildsprache visualisiert. Dabei illustrieren Künstlerinterviews die hochkomplizierten Zahnräder der "Opernmechanik", mit deren Hilfe sich tagtäglich der Vorhang für höchstkarätiges Musiktheater hebt.

Mit dabei waren unter anderen Adrian Eröd, Clemens Unterreiner, Hans-Peter Kammerer, der Tenor und Karikaturist Benedikt Kobel, Opernball-Lady Maria Großbauer, Ex-Verkehrsbüro-General Harald Nograsek, Burgtheater-Doyenne Elisabeth Augustin, Susanne Kirnbauer-Bundy, Eden-Legende Susi Molder und viele andere Freunde des Wiener Musiktheaters. (jr)

Wer sich alles bei der feierlichen Buch-Präsentation blicken ließ, sehen Sie in unserer Galerie.

www.wiener-staatsoper.at

www.echomedia-buch.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.