Eines der größten Übersiedlungsprojekte Österreichs ist abgeschlossen

UniCredit Bank Austria hat neues Headquarter am Austria Campus feierlich eröffnet und setzt auf Selbstverantwortung, Flexibilität und Vertrauen.

Mit der Übersiedlung von 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde eines der größten Übersiedlungsprojekte in Mitteleuropa erfolgreich abgeschlossen. Die UniCredit Bank Austria hat Büroflächen von rund 60.000 m2 in zwei Gebäuden ausgebaut, der gesamte Austria Campus wurde auf einer Fläche von 85 Hektar errichtet. Der Austria Campus als Headquarter der UniCredit Bank Austria vereint die UniCredit Bank Austria, insgesamt 16 UniCredit Konzerngesellschaften und die in Wien ansässigen UniCredit CEE-Einheiten an einem einzigen Standort.

 "Mit dem Einzug in unser neues Headquarter setzen wir Maßstäbe für modernes Arbeiten und Zusammenarbeit. Durch die räumliche Konzentration aller zentralen Einheiten an diesem hochmodernen Standort und durch eine neue, offene und moderne Arbeitsorganisation auf Basis von ‚Smart Working‘ positionieren wir uns als Top-Arbeitgeber und schaffen die Bedingungen für bessere Kommunikation und Work-Life-Balance sowie höheres Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zudem erfüllt unser neues Headquarter höchste Umwelt- und NachhaltigkeitsStandards. Unter anderem haben wir hier eine der flächenmäßig größten Anlagen zur Nutzung von Geothermie in Mitteleuropa errichtet", so Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria.

Gianni Franco Papa, General Manager der UniCredit, ergänzt: "Das neue Headquarter der UniCredit Bank Austria ist ein weiterer Meilenstein und ein deutliches Zeichen für den erfolgreichen Umbau unserer Gruppe. In Wien sind wir den Beispielen unserer neuen Unternehmenszentrale in Mailand und unseres neuen Hauptstandorts in Belgrad gefolgt. Bei unserem offenen und modernen Arbeitsumfeld geht es um weit mehr als um Effizienz, das ist vielmehr Ausdruck der innovativen, zukunftsorientierten Unternehmenskultur unserer Gruppe. Insbesondere wollen wir ‚Best Practices‘ auf den Weg bringen, indem wir den Austausch nützlicher Erfahrungen und Informationen fördern sowie Zusammenarbeit und Vernetzung erleichtern."

Maßgeschneidertes Arbeiten der Zukunft

Die Bürogebäude wurden durch SIGNA errichtet und von der UniCredit Bank Austria maßgeschneidert nach allen Gesichtspunkten moderner Arbeitsorganisation ausgebaut. Im Mittelpunkt des Konzepts steht eine innovative Office-Landschaft, die neue Arbeitsformen und -modelle ermöglicht. Eine offene Bürostruktur gewährleistet verbesserte Kommunikation und Information. Verwirklicht wurde das Konzept von „Smart Working“ mit der Möglichkeit, überall auf dem Campus mobil sowie dank "Remote Work" auch von zu Hause und unterwegs aus zu arbeiten. Damit ist die neue Unternehmenszentrale die Basis für die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur zur Stärkung von Selbstverantwortung, Flexibilität und Vertrauen im täglichen Arbeiten.(red)

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.