Paul Rittenauer eröffnet neue Bar am Wiener Heldenplatz

Rooftop "P7"-Macher will mit der "HeldenBar" seit "langem bestehende Lücke in der Gastrolandschaft um die Hofburg" schließen.

Der Heldenplatz bekommt seine eigene Lounge & Cocktailbar. Am Donnerstag, dem 12. Juli, eröffnet die "HeldenBar" offiziell ihre Pforten. Die Bar ist dem Weltmuseum Wien direkt vorgelagert und bequem vom Ring aus erreichbar.

Hinter der Location steckt unter anderem Paul Rittenauer, der bereits zahlreiche Projekte wie die Rooftop Bar "P7" am Petersplatz 7 oder die Gastrobetriebe und Eventflächen des Erste Campus betreute. "Durch die prominente Lage direkt am Areal des Weltmuseum Wien und das urbane, coole Designkonzept der Lounge ist die 'HeldenBar' sowohl für den Ausklang des Museumsbesuches, als auch für einen entspannten Afterwork-Drink mit Freunden oder den Beginn einer fröhlichen Partynacht ideal", so Rittenauer.

Vielzahl von Events

Den Gästen werden in der "HeldenBar" den ganzen Sommer über selbstgemachte Limonaden, Cocktails sowie ein Bio-Food von #Antoshini serviert. Signature Drink der Location wird die Falstaff "Cocktailkreation des Jahres" "Sound oft he Ring" von Kan Zuo sein. "Mit der 'HeldenBar' erweitern wir das kulinarische Angebot des Weltmuseum Wien und schließen gleichzeitig eine seit langem bestehende Lücke in der Gastrolandschaft um die Hofburg", ergänzt Philip Keller, der mit *any.act das COOK Cafe & Bistro im Weltmuseum Wien betreibt.

Begleitet werden soll die "HeldenBar" von einer Vielzahl von Events. Ein regelmäßiges DJ Line Up, unter anderem mit Daniel Haider von not invited, Peter Rizzi oder Jens Timber sollen für Partystimmung sorgen. Bis 31. August gibt das Weltmuseum Wien talentierten Acts auf der Friday Carpet Stage in der "HeldenBar" eine Bühne. (as)

www.heldenbar.wien

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.