BMW-Marke "Mini" zeigt Micro-Wohnkonzept

Maximale Lebensqualität auf minimaler Fläche - erstes Projekt eröffnet 2019. 

Die Auto-Marke Mini will Innovationen im urbanen Zusammenleben schaffen. Mit der bereits dritten Interpretation des Wohnkonzeptes Mini Living sorgt das Unternehmen aktuell für Aufsehen in Los Angeles, fünf Projekte sollen es in einem ersten Schritt werden. Nach London, New York City und jetzt Los Angeles sind weitere Halts für die zweite Jahreshälfte in Peking und Tokyo geplant.

Globales Netzwerks von kreativen Wohnlösungen

Das auf einer ungenutzten Dachfläche in Downtown errichtete Micro-Wohnkonzept entstand in Kooperation mit dem lokalen Architektenduo FreelandBuck und nennt sich "Urban Cabin". Die Vision sind kreative Wohnlösungen, in denen Bewohner sich zuhause fühlen sollen – egal in welcher Stadt sie gerade leben. "Wir arbeiten an unserer ganz eigenen Interpretation von Co-living. Uns geht es darum, wirkliche Gemeinschaft zu ermöglichen, Türen zu öffnen, auch öffentlichen Raum zu schaffen", erklärt Esther Bahne, Leiterin Strategy and Innovation MINI. "In Installationen und visionären Formaten eruieren wir, wie durch kreative Raumnutzung ganz neue Möglichkeiten entstehen. Das Gelernte setzen wir jetzt in realen Bauprojekten um. Aktuell arbeiten wir an unserem ersten großen Hub mit über 50 Wohnungen sowie Gemeinschafts- und öffentlichem Raum in Shanghai, welcher im April kommenden Jahres eröffnet wird."

Reale Gebäude

Die Urbans Cabins weisen in Konzept und Gestaltung schon auf die realen MINI LIVING Gebäude hin und bieten auf wenig Raum so viel Lebensqualität wie möglich. Sie bestehen aus drei formalen Elementen. Die beiden äußeren Bausteine bilden Wohn- und Schlafbereich auf der einen Seite, sowie Bad und Küche auf der anderen Seite ab. Der dritte Teil – ein Erlebnisraum mit Installationscharakter- wird von MINI als Leerstelle definiert. Für jede Cabin ist ein lokales Architekturbüro eingeladen, diese zu gestaltet. Das hierfür gewählte Thema soll immer für den spezifischen Standort von Relevanz sein. Außen ziert die beiden Wohnbereiche eine perforierte Metallfassade. Transparenz und Lichtstimmung, sowie Raumeindruck und Charakter verändern sich im Laufe des Tages. Im Innenraum prägt Holz in Kombination mit modernen, überraschenden Materialien das Erscheinungsbild. (jw)

www.mini.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.