KTM verkauft Rennsportzulieferer Pankl an Pierer

Kaufpreis beträgt 130,5 Millionen Euro - neue Holdingstruktur. 

KTM stellt sich neu auf und verkauft seinen Anteil (rund 98,2%) am Komponentenhersteller Pankl Racing Systems zu einem Preis von rund Eur 130,5 Mio. an die Pierer Industrie AG. Mit dem Schritt werde bei der KTM-Gruppe die strategische und finanzielle Basis für eine noch stärkere Fokussierung auf den Bereich "Zweirad" gelegt. Wolfgang Plasser, CEO der Pankl Racing Systems AG, wird gemeinsam mit Klaus Rinnerberger, Vorstand der Pierer Industrie AG, das Management und zukünftigen Vorstand in der neuen automotiven Holding, mit Sitz in Kapfenberg, bilden. Stefan Pierer, Eigentümer der Pierer Industrie AG, wird den Aufsichtsratsvorsitz übernehmen.

Plattform für strategische Zusammenarbeit 

Da beide Unternehmen einen Fokus auf Powertrain-Komponenten im Automobilbereich legen, werde sich laut Aussendung durch die systematische Zusammenarbeit die Grundlage für weiteres Wachstum ergeben . Die Pankl Racing Systems AG, Kapfenberg sowie die SHW AG, Aalen bestehen als selbständig geführte Unternehmen unter dem Dach der neuen Holding fort. (jw)

www.piererindustrie.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.