Economy-Hotelkette "B&B" wagt Markteintritt in Österreich

Graz wird erster Standort, Wien soll folgen - Kampagne mit Boris Becker. 

Die Nächtigungszahlen in Graz steigen kontinuierlich an. Viele internationale Hotelketten haben dies bemerkt, neben NH-Hotels, Intercity Hotels und Motel One hat dies auch Budgetanbieter B&B Hotels erkannt. Die internationale Hotelkette hat sich für Graz als ersten Standort in Österreich entschieden, ein weiteres Hotel folgt in Wien im Herbst des kommenden Jahres. Mittelfristig sollen 30 Häuser aufsperren. "In Österreich gibt es Potenzial. Allein in Wien kann man fünf bis acht Häuser machen. In Linz, Salzburg oder Graz gibt es Potenzial für zwei bis drei Häuser. Bregenz, Innsbruck, St. Pölten usw. vertragen sicher zumindest eines", so Geschäftsführer Max Luscher zum Portal Gast.at. Das klassische Budgetkonzept sei in Österreich unterrepräsentiert.

B&B-Hotels ist eine Tochter der französischen Kette Groupe B&B Hôtel, die weltweit rund 400 Häuser betreibt. Das Konzept setzt ganz klar auf "moderne Unterkünfte zum kleinen Preis". B&B-Hotels eröffnete im Jahr 2017 das 100. Haus in Deutschland. Anfang Januar feierte die Kette die Eröffnung des weltweit 400. Hotels in Frankreich.

"Wo ist das ganze Geld"

Wer könnte besser zur Hotelgruppe im Economy-Segment passen als Tennislegende Boris Becker? Mit seinen Initialen sind B&B Hotels quasi „seine“ Hotels. "Dass wir Boris Becker als Gesicht für B&B HOTELS gewinnen konnten, war für uns ein großer Coup. Die Zusammenarbeit mit ihm hat viel Spaß gemacht und dass er sich selbst so auf die Schippe nimmt, hat uns alle begeistert. Soviel Selbstironie passt perfekt zu B&B", freut sich Luscher.(jw)

www.hotelbb.de

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.