Steife Brise: Dämpfe einer Viagra-Fabrik sorgen für Dauererektionen

Männer und Hunde in irischem Dorf Ringaskiddy angeblich "dauerrollig".

Es liegt was in der Luft im irischen Dorf Ringaskiddy (County Cork). Einem Bericht der Sunday Times zufolge laufen Männer und Hunde mit einer Dauererektion durch die Gegend. Auslöser dafür sollen Dämpfe sein, die in der ortsansässigen Viagra-Fabrik entstehen. Die blaue Wunderpille wird seit 20 Jahren in dem Dorf hergestellt. 

"Einmal geschnüffelt geht es bergauf in der Hose", erzählt die Wirtin Debbie O'Grady lachend im Gespräch mit der Sunday Times. "Wir atmen hier seit Jahren kostenlose Liebesdämpfe ein. Potenzschwierigkeiten kennen wir nicht. Denn, sagen wir es mal so: Es liegt was in der Luft. Entsprechend wird hier auch überdurchschnittlich viel geflirtet."

Pharmakonzern Pfizer dementiert

Der Pharmakonzern Pfizer, der das Viagra herstellt, hält das Ganze jedoch für einen Mythos: "Wir produzieren Viagra hier seit 20 Jahren, und ohne besonders hart sein zu wollen: Das mit den 'Liebesdämpfen' ist nur ein Mythos, wenn auch ein amüsanter." Die Produktionsmethoden seien stark reglementiert und würden streng überwacht.

Die Krankenschwester Fiona Toomey, die nach einem fünfjährigen USA-Aufenthalt kürzlich wieder nach Ringaskiddy zurückgekehrt ist, glaubt aber dennoch, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht: "Die Hunde laufen hier dauerrollig herum. Ich denke, das Viagra muss irgendwie in die Wasserversorgung gelangt sein. Das ist sicher passiert, bevor die Chemiefabrik strenger kontrolliert wurde." (as)

www.pfizer.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.