T-Mobile startet Breitband-Offensive

Mobilfunker stellt unlimitiertes Internet ohne Bindung "HomeNet Flex" sowie "CarConnect", das Autos zum vernetzten Fahrzeug macht, vor.

"Vom Mobilfunker zum Breitbandanbieter" – unter diesem Motto hat T-Mobile zwei neue Inernetlösungen vorgestellt. Das Unternehmen bietet seit mehr als zwei Jahren sehr erfolgreich mit HomeNet unlimitiertes Internet für Zuhause an. Ab sofort wird die HomeNet-Familie durch HomeNet Flex, das flexible Internet ohne Bindung und Servicepauschale für Zuhause oder den Zweitwohnsitz, ergänzt.

Keine Mindestvertragsdauer, keine Bindung, keine Servicepauschale

Das HomeNet Flex Starterpaket um 99 Euro beinhaltet die HomeNet Box im Wert von 179 Euro sowie eine SIM-Karte mit einem Guthaben für vier Wochen unlimitierte Internet-Nutzung. Nach 28 Tagen wird der Internet-Verkehr gestoppt und der Nutzer kann selbst entscheiden, ob er für 25 Euro die nächsten vier Wochen aktivieren oder die Nutzung aussetzen möchte. HomeNet Flex hat keine Mindestvertragsdauer, keine Bindung und keine Servicepauschale. HomeNet Flex bietet bis zu 30 Mbit/s Download-Geschwindigkeit und bis zu 6 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit im LTE-Netz von T-Mobile.

Für den Verkauf von HomeNet Flex wurde eine Kooperation mit Interspar geschlossen, in dessen Hypermärkten es neben T-Mobile-Shops, T-Mobile Online-Shop und Partner-Shops erhältlich ist. "Unsere HomeNet-Familie wird perfekt mit unserem neuen Produkt HomeNet Flex ergänzt – unsere Kunden können jetzt entscheiden, ob Sie bei ihrem Internet für Zuhause auf einen Vertragstarif oder auf eine Variante ohne Bindung zurückgreifen wollen. HomeNet Flex eignet sich perfekt als Breitband-Internet für den Zweitwohnsitz, für ausländische Studenten oder Menschen, die nur eine bestimmte Zeit in Österreich leben", so Maria Zesch, CCO T-Mobile Austria.

CarConnect macht Autos "schlau"

Als zweite Neuerung wurde CarConnect vorgestellt. Dank CarConnect können nicht nur Neuwagen ein sogenanntes Smart Car sein. Der CarConnect Stick und die dazugehörige Smartphone-App machen auch Autos ab Baujahr 2006 zu vernetzten Fahrzeugen. Das ermöglicht Telemetrie-Services herstellerunabhängig für alle Automarken. Über ein im Stick integriertes WLAN wird das Auto zum fahrenden Hotspot für Mitfahrer.

Ein Blick in die CarConnect-Smartphone-App zeigt nützliche Information wie den Batteriestand, Fehlercodes, wo das Auto geparkt wurde, benachrichtigt bei Beschädigung oder Diebstahl des Autos. Bei auftretenden Fehlercodes wird das Problem erklärt und die nächstgelegene Werkstatt vorgeschlagen. Zu den weiteren Funktionen zählt die Echtzeitdarstellung einer Fahrt, die danach als zurückgelegte Route hinterlegt wird. Wird das Auto durch eine dritte Person genutzt, kann die App bei Ankunft Bescheid geben.

CarConnect basiert auf der technischen Lösung des kanadischen Start-ups Mojio, das eine eigene EU-Niederlassung hat. "Mit erschwinglichem WLAN im Auto und sofortigem mobilen Zugriff auf wichtige Fahrzeugdaten, einschließlich Diagnose-, Verhaltens- und Standortinformationen, ermöglicht T-Mobile CarConnect seinen Kunden datenbasierte Entscheidungen über ihre Autos zu treffen", sagte Mojio CEO Kenny Hawk. "Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit T-Mobile Austria und die weitere Zusammenarbeit, um das Fahren intelligenter, sicherer und komfortabler zu gestalten." (as)

Fotos von der Pressekonferenz gibt es hier.

www.t-mobile.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.