Konträre Ansichten: „NÖN“ trennen sich von Chefredakteur

OLN News, Medien, Karriere | 09.08.2017

Gebhart nimmt nach über 30 Jahren den Hut. 

Martin Gebhart, Chefredakteur der Niederösterreichischen Nachrichten, verlässt nach mehr als 30 Jahren das NÖ Pressehaus. Grund für die Trennung: Der 56-Jährige habe divergierende Ansichten über die künftige Schwerpunktsetzung und Ausrichtung" der Wochenzeitung als Qualitätsmedium. Es seien "rein fachliche Gründe", erklärte NÖN-Herausgeberin Gudula Walterskirchen Medienberichten zufolge. Bis zur definitiven Bestellung seines Nachfolgers übernimmt Chefredakteur-Stellvertreter Walter Fahrnberger die Leitung der Redaktion.

Gebhart war seit 1986 für die NÖN tätig, zunächst als Reporter, ab 1995 als Chef vom Dienst. 2001 wurde er Chefredakteur-Stellvertreter, 2005 Chefredakteur Lokales. Ende 2015 hatte der langjährige Geschäftsführer und Erste Chefredakteur Harald Knabl nach 33 Jahren die NÖN verlassen, Gebhart wurde alleiniger Chefredakteur. (jw)

www.noen.at

diese Story versenden « zurück