Goll rückt in die Geschäftsleitung von isobar auf

Ausbau des Brand Commerce und weiteres Wachstum.

isbobar stellt sich für die nächsten Wachstums-Schritte auf und verstärkt mit Maximilian Goll die Geschäftsführung. „Ich kenne, schätze und arbeite mit Max schon seit 20 Jahren. Er ist einer der digitalen Vorreiter in Österreich. Was er in den letzten Jahren geleistet hat und dass er nun in seiner neuen Funktion hilft, die Agentur weiterzuentwickeln, freut mich ganz besonders“, erläutert Helmut Kosa, CEO isobar. „Max ist aufgrund seiner Kompetenz eine wichtige Stütze, um unseren Brand Commerce-Ansatz, mit dem wir Daten, Technologien, Media und Kreation noch stärker zusammenführen, auszurollen. Mit seiner neuen Funktion schaffen wir auch die Strukturen, um unsere nächsten Wachstums-Schritte zu ermöglichen.“

Maximilian Goll war bereits in den 1990igern am Aufbau des ersten österreichischen Onlinevermarkters Active Agent beteiligt, später entwickelte er Marketing- und Billing- Softwarelösungen für Unternehmen wie die Österreichische Post AG, Kapsch und Alcatel. Im Jahr 2000 startete er als einer der ersten mit Serverfarmen, dem Aufbau der größten österreichischen Internetcafe-Kette und setzte Cloud-Lösungen für namhafte Kunden um. Seit 2010 begleitet der „Onliner der ersten Stunde" isobar (damals noch pjure) und ist maßgeblich für die erfolgreiche Agentur-Entwicklung mitverantwortlich.  So ist er für den Aufbau von isobar Schweiz zuständig und führt unter anderem Kunden wie Ikea, Philips und Toblerone. (red)

www.isobar.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.